Heino

Heino ‐ Steckbrief

Name Heino
Bürgerlicher Name Heinz-Georg Kramm
Beruf Sänger, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Düsseldorf
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 174 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau

Heino ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Heino, der heimatverbundene Experte der beschwingten Gassenhauer, hat sich über Jahrzehnte einen festen Platz im deutschen Musikgeschäft gesichert. Sein Repertoire umfasst über 1.000 Lieder auf 32 Studioalben, inklusive mehrerer "Greatest Hits"-Alben.

Heino wurde wenige Monate vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im Dezember 1938 im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk geboren und verlor mit nur drei Jahren auf tragische Weise seinen Vater. Dieser starb nicht an der Front, sondern durch die unbeabsichtigte Kugel eines alkoholisierten Truppenmitglieds.

Der Rest der Familie - Heino, seine Mutter und seine ältere Schwester Hannelore - wurden evakuiert und zogen nach dem Krieg wieder zurück ins heimische Düsseldorf. Mit 14 Jahren erlernte Heino das Bäcker- und Konditorhandwerk. Dabei wollte er lieber Musiker werden. Seine Mutter kaufte ihm ein Akkordeon, obwohl die Familie finanziell nur "kleine Brötchen backen" konnte.

Schon im Teenageralter machte Heino musikalische Gehversuche, spielte bei lokalen Veranstaltungen. Doch erst 1965 wurde er entdeckt. Der Musiker Ralf Bendix (eigentlich ein Jurist namens Karl Heinz Schwab), wurde auf Heino und seine damalige Band "Comedien Terzett" während eines Auftritts aufmerksam. Daraufhin veröffentlichte Heino sein Debütalbum - der Startschuss für seine bis heute andauernde Karriere.

Zahlreiche Alben und TV-Auftritte später, erfreute sich Heino auch in den 1970ern größter Beliebtheit. Mit fröhlichen Dauerbrennern wie "Blau blüht der Enzian", die zum Mitklatschen animieren, traf er genau den Nerv der Zeit. Inzwischen strahlte das ZDF sogar eine mehrteilige Sendung namens "Sing mit Heino" aus. Und er legte sich aufgrund einer Augenerkrankung eine Sonnenbrille zu - ein Requisit, welches sein Markenzeichen wurde und selbst sein Passfoto ziert.

1989 gewann Heino mit einer Rap- bzw. Techno-Variante seiner altbekannten Ohrwurmhits über blaue Enziane und schwarzbraune Haselnüsse allmählich auch die Aufmerksamkeit der nachrückenden jüngeren Generationen. 2009 folgte ein Ausflug in die Welt der Klassik, wobei Heino neuerdings feierliche Lieder berühmter Komponisten zum Besten gab und dabei auch in Kirchen auftrat.

Wenige Jahre später überraschte Heino mit neuen Projekten, die auf seine jüngere Fangemeinde zugeschnitten waren. Mit den Alben "Mit Freundlichen Grüßen" und "Schwarz blüht der Enzian" coverte er zahlreiche Songs bekannter deutscher Künstler des Rock-, Pop- und Metal-Genres und verlieh den Stücken seine unverkennbare Heino-Note. Auch präsentierte er seine eigenen Hits in einem neuen Stil, der verdächtig an Rammstein erinnert. Ein Quantensprung vom ehemaligen Radetzkymarsch.

2019 war Heino geneigt, dem Showgeschäft Adieu zu sagen, gab schon seine Abschiedstournee passend zum aktuellen Album "Heino - …und Tschüss". Doch seine Fangemeinde will ihn offenbar nicht so ohne weiteres in den Ruhestand ziehen lassen. 2020 wird der vielfach mit Preisen geehrte 81-Jährige nun doch wieder mit einer Reihe Klassikmelodien auf Tour gehen. Einige auf Klassik getrimmte alte Hits sind auch im Gepäck.

Nach mehreren Beziehungen fand Heino seinen sicheren Hafen bei der österreichischen Sängerin und Schauspielerin Hannelore Auersperg. Seit 1979 sind die beiden verheiratet und leben in Bad Münstereifel, wo Heino Ehrenbürger ist und es auch ein Heino-Café gibt.

Heino ist Träger eines schwarzen Kampfsport-Gürtels, hat eine Autobiografie und ein Backbuch über seine Lieblings-Süßspeisen veröffentlicht.

Heino ‐ alle News

Musik

Video auf Facebook: Roland Kaiser singt spontan neue Single der "Ärzte"

Stars

Zoff wegen Gulasch-Suppe: Heino teilt gegen TV-Koch Roland Trettl aus

Gericht

Streit um Kündigung: Heino gewinnt Prozess gegen Ex-Manager

Musik

Heino will Streaming-Dienste wie Spotify boykottieren

von Stefan Reichel
Instagram-Posting

Nutzer über Instagram-Post von Verona Pooth: "Gruseliger blonder Typ neben dir"

Stars & Prominente

"Schwer entsetzt": Was Heino über seinen Ex-Manager denkt

Musik

Streit um die Gagen: Gehen Heino und sein Ex-Manager vor Gericht?

Musik

Irma Holder ist tot: Schlagertexterin schrieb Songs für Heino und Udo Jürgens

Musik

Schlager-Ikone Heino: Rücktritt vom Rücktritt

TV, Film & Streaming

Spielhölle "Bares für Rares": Hitzige Bieterschlacht um antiken Automaten

Stars & Prominente

Nach 34 Jahren: Otto Waalkes und Heino beenden ihren Streit

Video Stars & Prominente

Otto und Heino begraben nach 34 Jahren das Kriegsbeil

Kritik TV, Film & Streaming

"Schlagerchampions 2019": Das erste Aufeinandertreffen von Helene Fischer und Florian Silbereisen nach der Trennung

von Bodo Klarsfeld
Kritik TV, Film & Streaming

"2018! Menschen, Bilder, Emotionen": Schicksale am Fließband

von Christian Stüwe
Musik

Ärger um Rammstein-Hit "Engel": Heino muss Coverversion vom Album streichen

Musik

Schlagerstar Heino widmet Merkel und Klum Lieder

Musik

Heino will Fußballclub helfen - Vereinsheim niedergebrannt

Stars & Prominente

Hannelore setzt Heino auf Diät

Festivals

Wacken 2018: Ballermann-Hits und Otto - Metal-Fans finden das Festival zu kommerziell

Kolumne Germany's Next Topmodel

GNTM 2018 Finale: Tom Kaulitz hält sich mal schön raus

von Andreas Maciejewski
Musik

Heino kontert Kritik an Heimatalbum mit SS-Liedgut

Panorama

Heino schenkt Heimatministerin Platte mit Lieblingsliedern der SS

Musik

Heino kündigt Karriereende, neues Album und Abschiedstournee an

TV, Film & Streaming

Bambi-Verleihung 2017: Claudia Schiffer, Hugh Jackman und Arnold Scharzenegger unter Preisträgern