• Der Comiczeichner Jean-Claude Mézières ist tot.
  • Der Schöpfer der Comicserie "Valerian und Veronique" wurde 83 Jahre alt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Trauer um Jean-Claude Mézières: Der Comiczeichner ist in der Nacht auf den 23. Januar 2022 verstorben, wie der Carlsen Verlag mitteilte. "Er hinterlässt eine große Lücke, doch seine fantastischen Bildwelten bleiben unsterblich", erklärte Klaus Schikowski, Programmleiter Carlsen Comics. Der Künstler wurde 83 Jahre alt.

Besonders bekannt ist Mézières für die Zeichnungen des Comics "Valerian und Veronique", den er gemeinsam mit Pierre Christin entwarf, von dem die Texte stammen. Die Science-Fiction-Comicserie handelt von zwei Agenten des Raum-Zeit-Service im 28. Jahrhundert. Der erste Comic der Reihe erschien im November 1967 im Comicmagazin "Pilote". 1978 kam die Serie auch nach Deutschland: Seitdem erscheint die Reihe bei Carlsen Comics.

50 Jahre nach Erstveröffentlichung der Comicserie kam "Valerian – Die Stadt der tausend Planeten" basierend auf Mézières' Comic in die Kinos. Regie führte Luc Besson, die Hauptrollen spielten Dane DeHaan und Cara Delevingne.

Auch nach Jean-Claude Mézières' Tod: "Valerian und Veronique"-Abenteuer gehen weiter

Jean-Claude Mézières war nicht nur Comiczeichner, er entwickelte mit seinem guten Freund Jean Giraud auch das Design des Films "Das fünfte Element" (1997). 2018 wurde er mit dem Max-und-Moritz-Preis für sein herausragendes Lebenswerk ausgezeichnet.

Mit dem Tod Mézières' muss es mit "Valerian und Veronique" nicht vorbei sein: Der Comiczeichner habe laut Carlsen Verlag "erlaubt, dass auch andere Zeichner an Valerian weiterarbeiten, sodass auch in Zukunft weitere Abenteuer erscheinen können".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Comic, Marvel, Spider-Man, Stan Lee, USA, Figur, Zeichner

Streit um Urheberrechte: Marvel kämpft vor Gericht um seine Superhelden

Wem gehören Helden wie Spider-Man, Iron-Man und Dr. Strange? Dem Verlag, der sie in Auftrag gegeben hat? Oder ihren Erschaffern? Der Verlag Marvel klagt im Streit um die Urheberrechte der Figuren, die Milliardeneinnahmen garantieren, deren Zeichner - ehe sie es ihrerseits tun.