Die schöne Schweizerin Anja Zeidler hat das geschafft, wovon viele junge Mädels träumen: Als Fitness-Model ist sie zur mega-erfolgreichen Influencerin geworden. Doch der Weg dahin war kein leichter.

Die Schweiz ist bekannt für Uhren, Messer und Schokolade. Natürlich. Und demnächst auch für Anja Zeidler (23)?

Hier finden Sie mehr Stars des Internets

Schon möglich, immerhin hat das Model mittlerweile satte 320.000 Follower bei Instagram und ist einer der erfolgreichsten Influencer des Landes. Wie hat sie das geschafft?

Anja wird am 27. Juli 1993 in Luzern geboren, mit 14 legt sie den Grundstein für ihre Model-Karriere: Da nämlich absolviert sie ihre ersten Foto- und Videoshootings. Später landet sie auf dem Cover von Zeitschriften wie "FHM" oder "GQ".

Während eines viermonatigen Aufenthalts in Santa Barbara legt die schöne Schweizerin, damals 18, dann aber plötzlich an Gewicht zu und Zeidler beschließt, die überschüssigen Pfunde mit Hilfe von Krafttraining wieder loszuwerden.

Die Power-Frau ist ambitioniert, teilt ihre sexy Schnappschüsse aus dem Gym bei Instagram. So sammelt sie mehr und mehr Likes und Follower.

Doch das knallharte Training fordert seinen Tribut. Denn was ihre Fans zwischen all den Bildern von Bauchmuskeln, Sport-BHs und Protein-Shakes nicht sehen: Das Model rutscht immer tiefer in die Fitness-Szene rein und lässt sich von den perfekt inszenierten Social-Media-Fotos von durchtrainierten Körpern enorm unter Druck setzen.

"Ständig wird einem automatisch das Gefühl gegeben, man ist noch nicht gut genug", erzählt sie auf ihrer Website "Anjas Lifestyle".

"Nach einer Weile zwischen Hühnchen und Hanteln realisierte ich jedoch, dass ich mich selber in all dem Eisen verloren habe. Ich wünschte mir meine lebensfröhliche und entspannte Art zurück, die ich vor diesem Fitnesstrip hatte!"

Besonders krass: Um ihren Traum, Wettkampf-Athletin zu werden, zu realisieren, schreckte Zeidler zwischenzeitlich nicht einmal vor Doping zurück.

Doch diese Zeiten hat die 23-Jährige mittlerweile hinter sich gelassen. In einem ihrer YouTube-Videos stellt sie klar: "Ich will mit der Bodybuilding-Szene nichts mehr zu tun haben."

Sogar dem Fitnessstudio hat Zeidler abgeschworen und bevorzugt jetzt Workouts an der frischen Luft. Außerdem hat sie sich für eine vegane Ernährung entschieden.

Fitness spielt auch nach all den Höhen und Tiefen eine große Rolle im Leben der Luzernerin. Wenn auch auf eine "auf eine völlig andere Art". Sie hat ihr eigenes Online-Sport-Programm ins Leben gerufen, mit dem sie Frauen zeigen möchte, wie der Wandel hin zu einem gesunden Lifestyle gelingt – ganz ohne Fitness-Stress.

Heute ist Anja Zeidler rundum zufrieden mit sich und ihrem Körper. Und das völlig zurecht!


  © spot on news