Baulöwe Richard Lugner hat in der vergangenen Woche bekanntgegeben, wer ihn in diesem Jahr zum Wiener Opernball begleiten wird: Elle Macpherson. Im Vorfeld hat das Model nun den Menü-Vorschlag für den Abend abgelehnt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Richard "Mörtel" Lugners Stargast Elle Macpherson hat den Menü-Vorschlag für den Wiener Opernball durchfallen lassen. "Sie will sich gesund ernähren und das vorgeschlagene Menü entspricht nicht den Anforderungen für gesunde Ernährung", teilte Lugner am Sonntag mit.

Thunfisch, Rind und Mispeln

Der österreichische Koch Toni Mörwald hatte ein Menü unter anderem mit Thunfisch-Bauch, Rinderfilet sowie Mispeln mit Champagner und Baiser zusammengestellt. Inklusive Weinbegleitung sollte das Menü 394 Euro kosten.

Der österreichischen Nachrichtenagentur APA sagte Lugner, dass Macpherson Veganerin sei. "Sie meint, dass sie dadurch schön bleibt", sagte der Baumeister.

Mörwald habe nach der Rückmeldung des Models nun ein veganes Menü entworfen, bei dem im Hauptgang geschmorte Karotten mit Miso, Buchweizen und Chinakohl gereicht werden sollen.

"Wir warten nun darauf, ob das vorgeschlagene Menü den Ernährungsanforderungen von Elle Macpherson entspricht."

Probleme mit Anreise

Darüber hinaus gebe es Probleme mit der Anreise des australischen Models. Noch sei nicht klar, wann sie von Miami nach Europa reisen könne. "Da einige Flüge ausgebucht sind, kann es Probleme mit dem Designertermin geben", teilte Lugner mit.

Das Kleid soll während eines Besuchs in London entworfen und angefertigt werden, dann soll Macpherson nach Wien weiterreisen.

Bereits vor einigen Tagen hatte Lugner verraten, dass die Verhandlungen mit Macpherson und ihrer Medienagentur sehr schwierig seien.

Eigentlich hatte der 86-Jährige geplant, dieses Jahr zwei Promis zum Ball am 28. Februar mitzubringen. Den zweiten Star musste er aber wieder ausladen. (jwo/dpa)  © dpa

Bildergalerie starten

Wiener Opernball 2020: Das waren Richard Lugners Begleitungen

Elle Macpherson, Melanie Griffith, Paris Hilton: Die Liste an "Mörtels" Promi-Gästen ist lang. 2020 sollte es ein Ex-Skistar werden. Die überlegte es sich dann aber doch anders.