Horst Lichter stammelte und Experte Colmar Schulte-Goltz befand, es sei ein "Riesending". Ein Jagdhund entfesselte am Mittwoch bei "Bares für Rares" eine wahre Händler-Hatz.

Mehr Infos zu "Bares für Rares" finden Sie hier

Jagdfieber bei "Bares für Rares": Verkäufer Harald Mutert aus Osnabrück hatte wenig Informationen zu seiner Bronze, einer besonders naturalistischen Jagdhundplastik. Für seine Mutter sollte er sie in der Trödelshow mit Moderator Horst Lichter verkaufen. Sie hatte das Erbstück von ihrem Onkel erhalten - einem passionierten Jäger.

Erst ein Besuch im Pulheimer Walzwerk brachte mehr Erkenntnis über den Hund aus Bronze - und einen Schätzpreis, mit dem Horst Lichter auf keinen Fall gerechnet hatte. Experte Colmar Schulte-Goltz war hin und weg von der über 100 Jahre alten Plastik, die sich auch noch in einem Topzustand befand.

Doch was sagten die Händler zu dem Stück? Die Bildergalerie verrät's.

Bildergalerie starten

Teurer Begleiter: Irre Händler-Hatz auf Jagdhund-Plastik bei "Bares für Rares"

Eine formschöne Hundeplastik ließ am Mittwoch bei "Bares für Rares" die Herzen der Händler höherschlagen. Einer überbot sich sogar selbst.

(tsch)