Heute Abend steigt das große Finale von "Let's Dance" 2014. Dann heißt es Ex-Eisprinzessin gegen früheren "Superstar": Tanja Szewczenko und Alexander Klaws treten im Tanzduell gegeneinander an. Doch wer von beiden hat die besseren Chancen auf den Titel "Dancing Star 2014"?

Nur noch drei Tänze trennen die beiden Finalisten vom "Dancing Star 2014"-Titel - doch nur einer kann ihn bekommen. Noch nie war das Duell um die RTL-Tanzkrone so spannend wie in diesem Jahr. Tanja Szewczenko, frühere Eisprinzessin und Soap-Sternchen, tritt im Standardtanz gegen Alexander Klaws, DSDS-Gewinner und Musical-Star, an. Er punktet mit Ausdruck, sie mit Akrobatik. Doch wer entscheidet das Kopf-an-Kopf-Rennen am Ende für sich? Wir haben die beiden "Let's Dance"-Finalisten einem Sieger-Check unterzogen.

Alexander Klaws begeistert schon zum Auftakt

Schon zum Staffelauftakt überzeugte Alexander Klaws mit Ausdruck und Technik. In der vierten Sendung erhielt der 30-Jährige die - bei "Let's Dance" bislang für unmöglich gehaltene - höchste Jurywertung. Kein Promi zuvor erhielt nach so kurzer Zeit drei Mal die volle Punktzahl. "An deine Bewegungen kommen die Mädels nicht ran", lobte Joachim Llambi.

Nervös ist der Musicaldarsteller kaum, wenn er mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson über das Parkett gleitet. Es ist sein Ausdruck, der bei der Jury gut ankommt - und auch die Zuschauer zum Anrufen animiert.

Tanja Szewczenkos überwindet Startschwierigkeiten

Nachdem sich Alexander Klaws als echtes Naturtalent auf dem Tanzparkett herausstellte, gewöhnte sich seine Konkurrentin Tanja Szewczenko nur langsam an ihre Tanzschuhe. Die frühere Eiskunstläuferin erklärte zur Premiere im vergangenen März: "Ich war nie in einer Tanzschule und kann den Foxtrott nicht vom Cha Cha Cha unterscheiden."

Die Umstellung vom Eis aufs Parkett fiel der 36-Jährigen sichtlich schwer. Sie steigerte sich allerdings von Tanz zu Tanz - und erhielt in Folge sieben für einen langsamen Walzer mit 30 Punkten die maximale Wertung.

Zuschauer und Jury staunten nicht schlecht über Szewczenkos akrobatische Künste - dank des jahrelangen Trainings auf dem Eis kann sie problemlos Spagat-Einlagen unter die klassischen Tanzschritte mischen. Ein echter Hingucker!

Tanja Szewczenko vs. Alexander Klaws: beide hätten den Sieg verdient

Fest steht, dass beide Kandidaten den "Dancing Star"-Titel verdient hätten. Sowohl Klaws als auch Szewczenko haben viel Schweiß und Leidenschaft in hunderte Tanzstunden investiert. Sie überzeugten sowohl Jury als auch Zuschauer mit ihrem Ehrgeiz und erhielten beide jeweils einmal die Höchstwertung.

Die Entscheidung, wer "Dancing Star 2014" wird, fällt heute Abend ab 20:15 Uhr bei RTL. Sie dürfen schon jetzt entscheiden: wer hat die Tanzkrone verdient? Stimmen Sie ab!