• Die beliebte Kochplattform chefkoch.de bekommt ihre eigene Fernsehshow.
  • Alexander Herrmann präsentiert ab Ende Februar die Sendung "Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein" bei RTL.
  • Vier Hobbyköche treten dabei mit kleinem Budget gegeneinander an.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Mit über 22 Millionen Nutzern ist chefkoch.de das größte Webportal zu den Themen Kochen und Backen in Europa. Nun kommt die deutsche Plattform auch ins Fernsehen. Sternekoch Alexander Herrmann moderiert ab dem 28. Februar bei RTL "Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein" (auch bei RTL+).

"Chefkoch TV" wird werktäglich zur Mittagessenszeit beim Kölner Sender laufen, montags bis freitags ab 11 Uhr. In der Show treten vier ambitionierte Hobbyköche gegeneinander an. Alexander Herrmann steht ihnen als Berater zur Seite. Die Jury bilden Herrmanns Kochkollegen Sarah Henke und Tarik Rose.

"Chefkoch TV": Was ist der Unterschied zur "Küchenschlacht"?

Das Konzept von "Chefkoch TV" klingt verdächtig nach der konkurrierenden Kochshow "Die Küchenschlacht". Im ZDF kochen darin ebenfalls Hobbyköche werktags um die Wette. Doch was beim neuen RTL-Format anders sein soll, ist das Budget der Kandidaten.

Die Teilnehmer haben jeden Tag nur ein schmales Budget zur Verfügung, das von 2,99 Euro bis 9,99 Euro reicht. Die Sendung heißt schließlich im Untertitel "Lecker muss nicht teuer sein". Für das Geld soll jeweils ein Gericht mit zwei Portionen gekocht werden.

So läuft die Show jede Woche ab

Die vier Kandidaten treten jeweils eine Woche lang gegeneinander an. Jedes Gericht erhält Punkte von der Jury, diese werden addiert. Wer die wenigsten Punkte ergattert, muss die Show am Donnerstag verlassen.

Die drei verbliebenen Kandidaten kämpfen am Freitag um den Sieg. Das Besondere: Die Finalisten gehen jeweils mit null Punkten ins letzte Battle, somit hat jeder die gleiche Chance auf den Gewinn. Dem Sieger winken 1.500 Euro.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Emotionale Hommage: Tim Mälzer verabschiedet sich von Alfred Biolek

Emotionale Hommage: Tim Mälzer verabschiedet sich von Alfred Biolek

Tim Mälzer erinnert in der "Bild am Sonntag" mit einer emotionalen Hommage an den verstorbenen Entertainer und Fernsehkoch Alfred Biolek: "Er hat uns TV-Köchen den Weg bereitet."