Der Auftakt der Jubiläumsstaffel von Dancing Stars gestern brachte gleich mehrere Überraschungen. In der Sendung standen vorerst die Promi-Herren auf dem Parkett. Das erste Tanzpaar fliegt dann erst in der dritten Sendung raus.

Mehr News über TV-Shows

Die Männer legten ihren weiblichen Konkurrentinnen mit ihren Solo-Tänzen gestern gleich mal einiges vor: Allen voran "Russkaja"-Frontmann Georgij Makazaria hat Jury und Publikum mit seiner Performance beeindruckt: Mit 134 Kilogramm Kampfgewicht und Schuhgröße 49 machte der vierfache Familienvater die beste Figur am Parkett. Der langsame Walzer des russischen Tanzbären beeindruckte sogar Jury Ekel Balázs Ekker: "Wir haben ein Tschernobyl von dir erwartet – also eine Katastrophe. Aber wir haben einen wunderschönen Walzer bekommen." Makazaria übernahm somit vorerst die Punkteführung.

Auch Thomas Morgenstern, Gery Keszler, Fadi Merza und Thomas May zeigten, was ihre Partnerinnen in den letzten drei Wochen beigebracht hatten. Schlusslicht der Punkterichter war gestern vorerst Thaibox-Weltmeister Fadi Merza. Die Damen waren nur mit einem Gruppentanz dabei und haben demnach noch eine Woche Schonfrist um ihre Tanzschritte zu perfektionieren. Eines konnte man beim Damen-Tanz gestern aber schon von der Entfernung sehen: Jazz Gitti ist zwar sehr bemüht, muss aber noch viel lernen...

Der fieseste Juryspruch

Die Jury war gestern in der Auftaktsendung noch relativ handzahm. Doch Hannes Nedbal und Balázs Ekker lagen schon wieder die bissigen Kommentare auf der Zunge. Letzterer zeigte sich zwar noch relativ wohlwollend in seinen Kommentaren, gab aber trotzdem nur gewohnt wenige Punkte. So bekamen Fadi Merza und Gery "Glitter" Keszler nur zwei Punkte von dem Juror.

Der größte Totalausfall

Klaus Eberhartinger ist ja bekannt für seinen schwarzen Humor. Gestern ging er allerdings zu weit. Als der gebürtige Ungar Balazs Ekker zum syrischen Thaibox-Weltmeister Fadi Merza sagt: "Du musst an deine Grenzen gehen.", kommentiert Eberhartinger nur knapp mit: "Na wenn das ein Ungar zu einem Syrer sagt...". Da blieb dem Publikum teilweise das Lachen im Hals stecken.

Wer das Finale gewinnen wird

Das kann man nach einer Sendung freilich noch nicht beantworten. Faktum ist aber, dass die Jubiläumsstaffel mit einer großen tänzerischen Überraschung begonnen hat: Georgij Makazaria. Warum sollte also auch heuer nicht ein völliger Außenseiter gewinnen?

Tanzpaare, Dancing Stars 2016,
Bildergalerie starten

"Dancing Stars" 2016: Mit wem Jazz Gitti, Georgij Makazaria und Thomas Morgenstern tanzen

Der ORF hat die Paare der Jubiläumsstaffel von "Dancing Stars" bekannt gegeben.

Über diesen Moment reden wir auch noch nächste Woche

Gery Keszler hält für seinen verstorbene Mutter extra einen Sitzplatz im Ballroom frei. Wir mögen Gerys emotionale Seite einfach!

Das haben Sie verpasst, wenn Sie nicht eingeschalten haben:

Einen leichtfüßigen Georgij Makazaria und einen schwermütigen Gery Keszler. Außerdem: Fadi Mersa macht Liegestütze mit Mirjam Weichselbraun am Rücken.