Tempolimit

In der Debatte um ein Tempolimit auf Autobahnen hat der ADAC seine jahrzehntelange ablehnende Haltung aufgegeben. Der ADAC sei "nicht mehr grundsätzlich" gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung, sagte der ADAC-Vizepräsident Verkehr Gerhard Hillebrand.

Der Automobilclub ist "nicht mehr grundsätzlich" gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen. So richtig festlegen will er sich aber trotzdem nicht.

Überholmanöver auf Landstraßen gelten als besonders gefährlich. Schuld daran ist das ständige Überschreiten des Tempolimits. Darf die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Überholen überhaupt übertreten werden?

Mit einem Tweet wollte Verkehrsminister Scheuer seine Haltung gegen ein Tempolimit untermauern. Das ging schief: Als Foto verwendete sein Ministerium eine Schweizer Autobahn - dort gilt Tempo 120.

Deutschlands Autobahnen bleiben vorerst frei von einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Fraktion der Grünen scheitert mit einem entsprechenden Vorstoß im Deutschen Bundestag.

Die Niederlande führt Tempo 100 als Höchstgeschwindigkeit auf allen ihren Autobahnen ein. Ministerpräsident Mark Rutte spricht von einer "beschissenen Maßnahme". Die Grünen-Fraktion spricht sich in dem Zuge erneut für ein Tempolimit in Deutschland aus.

Der ehemalige Tennis-Star Boris Becker muss für sechs Monate seinen englischen Führerschein abgeben. Der Grund ist das zweimalige Überschreiten des Tempolimits innerhalb von vier Monaten.

Dieses Knöllchen wird richtig teuer: Ein Deutscher wurde in der Schweiz mit 120 km/h geblitzt - über den Tempolimit. Der Führerschein wurde sofort eingezogen, das Auto sichergestellt.