Helene Tuma

Artikel von Helene Tuma

Im letzten Jahr konnten in Österreich 600 freie Lehrstellen nicht besetzt werden, durch die geburtenschwachen Jahrgänge wird der Lehrlingsmangel zusätzlich verschärft. Der ORF "Report" ging der Frage nach, was hier schief läuft und wie Betriebe auf diese Herausforderung reagieren.

Immer wieder kommt es in Österreichs Spitälern zu gewaltsamen Attacken und sexuellen Übergriffen von Patienten auf das Pflegepersonal. Hotspots sind Unfall- und Notfallambulanzen sowie Kinderambulanzen. Lange Wartezeiten lassen die Gemüter überkochen. Die ORF Sendung "Report" befasste sich mit diesem Problem.

Immer wieder kommt es zu Zusammenstößen von Schifahrern mit Pistenraupen und Motorschlitten. Meist haben diese Unfälle schwere Verletzungen bei den Schifahrern zur Folge. Im schlimmsten Fall enden sie tödlich. In der ORF-Sendung "Thema" sprachen Betroffene, aber auch Sicherheitsexperten und Pistenraupenfahrer über die Gefahren.

Immer wieder werden Rettungskräfte und die Polizei von Schaulustigen bei Einsätzen behindert, die lieber das Smartphone zücken als zu helfen. Die ORF Sendung "Thema" ging der Frage nach, was an Unfällen so faszinierend ist, dass viele offenbar nicht wegsehen können. 

Österreicher lieben Hühnerfleisch. Jährlich werden pro Kopf 15 Kilo verzehrt. Bei Eiern liegt der Verbrauch bei 235 Stück pro Person. Doch wie werden die Hühner gezüchtet, die uns die Frühstückseier liefern oder zu Brathühnern werden? Die ORF Sendung "Am Schauplatz" liefert Antworten.

In Frankreich sind ab dem kommenden Schuljahr Mobiltelefone in Schulen verboten. Das soll die Aufmerksamkeit der Schüler im Unterricht erhöhen und das Miteinander in den Pausen fördern. Der ORF-"Report" warf einen Blick auf die Situation in österreichischen Schulen.

Nicht erst seit dem G20-Gipfel in Hamburg ist der so genannte "Schwarze Block" gefürchtet. Wenn es bei Demonstrationen zu Steinwürfen, Randale, brennenden Autos und gewalttätigen Ausschreitungen kommt, steckt er oft dahinter. Der "Schwarze Block" ist allerdings weder eine Organisation, noch ein rein deutsches Phänomen.

Hausärzte, speziell in ländlichen Gebieten, werden immer weniger. Viele Arztpraxen stehen leer und können, mangels Interesse von Seiten der Mediziner, nicht nachbesetzt werden. Die ORF-Sendung "Report" widmete sich in einem Beitrag diesem Thema.

Chinas Wirtschaft erobert immer mehr Märkte. Das Reich der Mitte hat sich zum weltweit größten Obst- und Gemüseproduzenten entwickelt. Oftmals befinden sich chinesische Zutaten in verarbeiteten Lebensmitteln, ohne dass dies gekennzeichnet wird. Das ORF-"Weltjournal+" widmete sich Produktion und Export von Tomaten, die von China aus in die ganze Welt  geliefert werden.

Bei Planquadraten nimmt die Anzahl der Lenker, die wegen Alkohol am Steuer  angezeigt werden, ab. Beim Fahren unter Drogeneinfluss sieht das allerdings ganz anders aus. Hier nimmt die Zahl der Anzeigen stark zu. Die ORF-Sendung "Thema" widmete sich in einem Beitrag diesem Phänomen.

Ex-Skirennläuferin Nicola Werdenigg, die schwere Vorwürfe gegen den ÖSV erhebt, war am Montag zu Gast bei "Pro und Contra" auf Puls 4. Allerdings ohne direkt auf die ÖSV-Funktionäre Herbert Mandl und Hans Pum zu treffen: Aus rechtlichen Gründen diskutierten sie getrennt voneinander.

Ohne Schneekanonen geht in der Wintersaison gar nichts. Skigebiete investieren in die künstliche Beschneiung, um den Tourismus zu stützen, was Umweltschützer kritisieren. Nun lässt das Grazer Joanneum Research mit einer Klimabilanz der künstlichen Beschneiung aufhorchen.

Am ersten Oktober ist in Österreich das Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz in Kraft getreten. Doch wie wird das so genannte "Burkaverbot" in der Praxis umgesetzt? Und fördert die Maßnahme wirklich die Integration von muslimischen Frauen? Diese Fragen diskutierte Christoph Feurstein im ORF-Thema.

Bei beiden letzten TV-Konfrontationen vor der Nationalratswahl fliegen erwartungsgemäß die Fetzen zwischen ÖVP-Chef Sebastian Kurz und SPÖ-Chef Christian Kern. Mehr Einigkeit herrscht da schon bei FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und dem ÖVP-Chef.

Ein angeschlagener Bundeskanzler Christian Kern stellte sich am Montag auf Puls 4 der TV-Konfrontation mit Heinz-Christian Strache.

Am Montag trat ÖVP-Chef Sebastian Kurz bei zwei TV-Konfrontationen  erst gegen die grüne Ulrike Lunacek und danach gegen Neos-Chef Matthias Strolz an – und ging beide Male als Sieger hervor. 

Die Wahlkonfrontationen sind am Montagabend auf Puls 4 in die nächste Runde gegangen. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) begegnete Ulrike Lunacek (Grüne) sehr freundlich, um sich danach mit Matthias Strolz (Neos) Wortduelle zu liefern. Einziger roter Faden: Kern betonte seine Verantwortung als Bundeskanzler.

TV-Duell auf Puls 4: Nach der eher sachlichen Diskussion mit Neos-Chef Matthias Strolz folgte ein heftiger Schlagabtausch mit der grünen Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek, der mit einer Klagsdrohung endete. 

Christian Kern, Sebastian Kurz, Michael Häupl und Co.: Beste Politikerzitate im Quiz

Bundeskanzler Christian Kern stellte sich als fünfter und letzter Parteichef den Fragen von Sommergespräche-Moderator Tarek Leitner. Er stellte klar, dass die SPÖ, falls sie nicht erste bei der Wahl werden sollte, in die Opposition gehen wird. Eine Koalition mit der FPÖ schloss er aber nicht dezidiert aus.

Vor dem 15. Oktober wird wahlgekämpft, was das Zeug hält. Aber können Sie die bisher gefallenen Zitate den richtigen Personen zuordnen?

Das von Hickhack gekennzeichnete Sommergespräch brachte nicht viel Neues. Er wolle kurzfristig die Abgabenquote und langfristig auch die Schuldenquote Österreichs zu senken und die Grenzkontrollen bis über den November hinaus aufrechterhalten, so Kurz.

Nach dem Felssturz am Mittwoch im Bondasca-Tal in der Schweiz sind noch immer acht Bergwanderer vermisst. Am Freitag ist ein weiterer Murgang mit Geröll und Schlamm zu Tal gestürzt - der Einsatz der Rettungskräfte musste vorerst gestoppt werden.

NEOS-Chef Matthias Strolz eröffnet den Sommergespräche-Reigen im ORF. Er spricht sich für eine Amtszeitbeschränkung für Politiker aus, versucht, sich deutlicher von der ÖVP abzugrenzen, präzisiert seinen Vorschlag zur Flüchtlingsfrage und legt sich mit den Landeshauptleuten an.

Peter Pilz ist als letzter Spitzenkandidat am Montag zu Gast bei Corinna Milborn auf Puls 4. Bei sozialen Themen links angesiedelt, fischt der Neo-Listengrüder bei Themen wie der Flüchtlingspolitik nun auch nach blauen Wählern.