• Die ARD-Sportschau zeigt ab der kommenden Saison auch freitags und sonntags Zusammenfassungen der 2. Bundesliga.
  • Für die neu geschaffenen Sendungen wurden nun zwei neue Moderatoren vorgestellt.
  • Eine der beiden ist die Tochter eines ehemaligen Schalke-Trainers.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Die ARD hat zwei neue Moderatoren für die "Sportschau". Lea Wagner und Tobias Schäfer präsentieren die neue Freitagsausgabe des TV-Klassikers beim Spartensender One. Das bestätigte WDR-Sportchef Steffen Simon der Deutschen Presse-Agentur. Die erste Ausgabe läuft am 23. Juli.

Der Ableger der "Sportschau" zeigt mit Beginn der Saison 2021/22 ab 22:30 Uhr Zusammenfassungen der 2. Fußball-Bundesliga. Die ARD hatte sich beim Verkauf der Medienrechte durch die Deutsche Fußball Liga im Sommer vergangenen Jahres das entsprechende Rechtepaket gesichert.

Neue Moderatorin ist die Tochter eines Ex-Schalke-Trainers

Dieses umfasst Zweitliga-Höhepunkte am Freitag zwischen 22:30 und 24:00 Uhr sowie am Sonntag zwischen 18:45 und 21:15 Uhr. Außerdem darf die ARD wie bisher am Samstag neben der 1. Liga auch Bilder von der 2. Liga in der "Sportschau" zeigen.

Die 26 Jahre alte Wagner, die Tochter von Ex-Schalke-Trainer David Wagner, kommt vom WDR und moderiert ab der nächsten Wintersport-Saison auch die Skisprung-Übertragungen im Ersten. Der 41 Jahre alte Schäfer arbeitet bereits für den WDR als Radiomoderator sowie im Morgenmagazin der ARD. Zuletzt hat er während der Fußball-EM gemeinsam mit Christian Schulze einen täglichen Podcast gemacht.  © dpa

Waldemar Hartmann, Rudi Völler
Bildergalerie starten

60 Jahre "Sportschau": Die größten Pannen, Aufreger und Ausraster

Die "Sportschau" wird 60 Jahre alt. Über die Jahre ist sie zu einer wahren Kultsendung der deutschen Fernsehlandschaft geworden. Zu ihrer Geschichte gehören auch einige Pannen, Aufreger und Ausraster.