Ein Prügel-Skandal überschattet das NFL-Spiel zwischen den Cleveland Browns und den Pittsburgh Steelers. Unmittelbar vor Ende der Partie schlug ein Spieler seinen Gegner mit dessen Helm. Einen derartigen Fall hat es noch nicht gegeben. Spieler und Experten sind erschüttert.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

American-Football-Profi Myles Garrett von den Cleveland Browns hat in der Nacht zu Freitag mit einer Helm-Attacke auf dem Spielfeld für einen Skandal in der NFL gesorgt. Der sportlich beste Defensiv-Spieler seiner Mannschaft riss dem Quarterback der Pittsburgh Steelers, Mason Rudolph, den Helm vom Kopf und schlug seinen Gegner damit. Für die Aktion wurde er vom Platz gestellt.

Rudolph blieb dem Augenschein nach unversehrt, hätte sich aber leicht sehr schwer verletzen können. Ein Helm wiegt zwischen eineinhalb und zweieinhalb Kilogramm.

"Er hätte ihn töten können. Was, wenn er ihn an der Schläfe trifft?", schimpfte Pittsburghs Maurkice Pouncey, der in dem wilden Handgemenge nach der Attacke auf den am Boden liegenden Garrett eingeprügelt und eingetreten hatte und ebenso disqualifiziert worden war. "Das ist unverzeihlich", sagte sogar Garretts Quarterback-Teamkollege Baker Mayfield. "Rivalität hin oder her, so etwas kann man nicht tun."

NFL: Droht Browns-Profi Myles Garrett lange Strafe nach Helm-Attacke?

Experten des Sportsenders ESPN und Spieler beider Teams urteilten, etwas Vergleichbares habe es in der Geschichte der Liga noch nicht gegeben. Dass die Browns ihren Divisions-Rivalen in der wichtigen Partie 21:7 besiegten, rückte komplett in den Hintergrund.

Browns-Superstar Odell Beckham Jr. sagte über die Aktion seines Teamkollegen: "Das ist hässlich. Das ist etwas, dass wir in der NFL nicht haben wollen." Garrett droht eine lange Sperre. Experten rechnen damit, dass er in dieser Saison gar nicht mehr spielen darf. "Ich habe die Ruhe verloren und das bereue ich", sagte Garrett.

Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs, zeigte sich nach der Szene ebenfalls entsetzt. Der beste Spieler der vergangenen NFL-Saison twitterte: "Ich kann nicht glauben, was passiert ist."

Einen halbwegs vergleichbaren Fall gab es 2013. In der Saisonvorbereitung geriet ein gewisser Antonio Smith, damals bei den Houston Texans, mit Richie Incognito, damals Miami Dolphins, aneinander, riss diesem seinen Helm vom Kopf und warf ihn nur knapp an dessen Kopf vorbei. Die Liga sperrte Smith daraufhin für drei Spiele.

Drei Spieler in Schlussminute von Browns gegen Steelers disqualifiziert

Besonders dumm erscheint die Aktion von Garrett auch mit Blick auf Spielstand und Zeit: Die Browns führten Sekunden vor Spielende mit 14 Punkten Vorsprung, die Steelers waren weit von der gegnerischen Endzone entfernt.

Den Anfang genommen hatte die Szene, die in einem riesigen Handgemenge zwischen beiden Teams endete, mit einer Attacke Garretts auf Rudolph, nach dem dieser den Ball gerade noch zu einem Mitspieler geworfen hatte. Am Ende der Partie waren insgesamt drei Spieler disqualifiziert. (msc/dpa)

Bildergalerie starten

Tennis, Handball, Leichtathletik - Was verdienen Frauen und Männer?

Rund um die Fußball-WM der Frauen rückt die Bezahlung von Profisportlerinnen wieder in den Fokus: Gleiche Gehälter und Siegprämien für Frauen und Männer? Einige Sportarten gehen hier beispielhaft voran, wohingegen in einer Liga besonders hohe Gegensätze herrschen.
Teaserbild: © imago images/Icon SMI