Die Tenniswelt trägt Trauer: Der frühere Wimbledonsieger Peter McNamara ist einer Krebserkrankung erlegen.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Der frühere australische Tennis-Star Peter McNamara ist tot. Der zweimalige Wimbledonsieger im Doppel, ehemals Nummer sieben der Einzel-Weltrangliste, starb seiner Ehefrau Petra zufolge bereits am Samstag im Alter von 64 Jahren an Prostatakrebs.

Zahlreiche ehemalige Weggefährten kondolierten, darunter auch Boris Becker. "Er war einer der guten Typen im Tennis! Mein Beileid für seine Familie", schrieb der dreimalige Wimbledonsieger bei Twitter.

McNamara hatte nach seiner Karriere als Trainer gearbeitet, er betreute unter anderem Mark Philippoussis und zuletzt bis Februar die chinesische Top20-Spielerin Wang Qiang.  © AFP

Verehrt, beneidet, gefürchtet

Das Jahrhunderttalent Steffi Graf wird 50. Als erfolgreichste Tennisspielerin aller Zeiten legt "die Gräfin" die Meßlatte bis heute unerreichbar hoch.