Dominic Thiem hat das Finale der French Open erreicht. Der Österreicher setzte sich im Semifinal gegen den Italiener Marco Cecchinato in drei Sätzen durch.

Dominic Thiem steht im Finale der French Open. Der Österreicher setzte sich am Freitag gegen den den Italiener Marco Cecchinato mit 7:5, 7:6 (12:10), 6:1 durch. Es ist das erste Grand-Slam-Finale für den 24-jährigen Niederösterreicher.

Im Finale wartet die Nummer 1 der Welt

"Der große Schlüssel war der zweite Satz. Es war ein harter und enger Tiebreak. Wenn ich den verloren hätte, wäre es ein enges Match geworden, das wollte ich nicht, sagte Thiem. Im Endspiel am Sonntag trifft der 24-jährige Thiem auf den zehnmaligen Paris-Sieger Rafael Nadal. Der Spanier setzte sich am Freitagabend gegen den Argentinier Juan Martin del Potro durch.

In den vergangenen beiden Jahren hatte Thiem das Endspiel jeweils verpasst. Der 25-jährige Cecchinato war als Nummer 72 der Welt überraschend ins Halbfinale eingezogen. Dorthin hatte es zuletzt 1978 ein Italiener geschafft. (szu/dpa)