• Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten schon bald ein neues Zuhause beziehen.
  • Das Paar will offenbar seine Villa in Montecito verkaufen.
  • Unter anderem soll ihnen die Lage des Anwesens nicht gefallen.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen ihre Villa im kalifornischen Montecito, Santa Barbara County, wieder verkaufen. Das meldet "Mail Online". Demnach plant das Paar, das 14 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 12,3 Millionen Euro) teure Areal zu verlassen und sich etwas Neues zu suchen, weil es "nicht überglücklich" mit dem Luxusanwesen mit neun Schlaf-, 16 Badezimmern, einem Pool und einem Tennisplatz ist.

Auch die Lage des Anwesens gefalle ihnen nicht. Dennoch soll auch das neue Zuhause in der Umgebung sein. Laut "Mirror Online" wird ihr bisheriges Anwesen, wo die Familie ihr erstes Weihnachtsfest zu viert verbracht hat, aber nicht offiziell auf den Markt kommen. "Es wird nur Leuten gezeigt, die über die entsprechenden Mittel verfügen und ernsthafte Käufer sind", so eine Quelle.

Der britische Prinz Harry und die US-Schauspielerin Meghan Markle feierten im Mai 2018 ihre Hochzeit. Ein Jahr später kam ihr Sohn Archie Mountbatten-Windsor zur Welt, im Juni 2021 folgte Töchterchen Lilibeth. Seit Anfang 2020 ist die Familie nicht mehr für die britischen Royals tätig und lebt in den USA.

Paar veröffentlicht Familienbild zu viert

Zuletzt hatte das Paar seinen Anhängern ein besonderes Geschenk kurz vor Weihnachten gemacht und ein Familienfoto zu viert veröffentlicht – das erste richtige mit Tochter Lilibet.

Auf dem Bild hält Herzogin Meghan ihr Töchterchen hoch und strahlt Lilibet, die ein weißes Outfit trägt, an. Auch Prinz Harry, der Sohn Archie auf dem Schoß hält, blickt mit einem Lachen in das Gesicht seines jüngsten Kindes.

Laut "People" entstand das Foto im Sommer auf ihrem Anwesen in Santa Barbara. "Die Geschichte dieser Familie, die ich zuerst als verlobtes Paar, dann am Tag ihrer Hochzeit als Ehepaar fotografiert habe und deren Liebe sich nun in zwei wunderschönen Kindern manifestiert hat, fortschreiben zu können, war eine große Ehre", erklärte der Fotograf des Bildes, Alexi Lubomirski, in einem Post.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Queen Elizabeth II., Prinz Charles, Harry & Meghan: So turbulent war das Royals-Jahr

2021 war für die britischen Royals wahrlich kein leichtes. Es gab Turbulenzen aller Art - besonders für die Queen. Wir schauen mit Adelsexperte Michael Begasse zurück.