Auf einem Selfie, das Paris Jackson (18) gepostet hat, wollen Fans und Freaks Michael Jackson (†50) erkannt haben – wir klären auf.

Alles fing mit diesem Schnappschuss an: "If you give a little love, you can get a little love of your own", schrieb Paris Jackson zu einem Auto-Selfie vor einiger Zeit und dachte sich wohl nicht viel dabei. Die Fans ihres verstorbenen Vaters dachten dafür umso mehr – so viel mehr, dass sie irgendwann sogar überzeugt waren, Michael Jackson auf dem Rücksitz zu sichten.

Ja, tatsächlich. Wie in dem folgenden Video mit absolut angebrachter Dramatik vorgeführt wird, gibt es nur eine Erklärung für die Silhouette im Hintergrund: Der King of Pop lebt.

Video: Michael Jackson lebt – nicht.

Michael Jackson lebt – natürlich nicht. Dieses Video eines Verschwörungstheoretikers ist trotzdem lustig. © YouTube

Das Video wurde auf YouTube schon 919.000 Mal angeklickt (Stand: Montagmittag), sogar der "Mirror" berichtete in seiner Onlineausgabe bereits davon. Man kann nur hoffen, dass die schlechteste Verschwörungstheorie aller Zeiten nicht wirklich ernst genommen wird. Kommentare wie "Is that Elvis next to him?" lassen auf einen guten psychischen Gesundheitszustand der Fans schließen.

Um die Argumentationskette auch für wirklich jeden Verschwörungstheoriebanausen und Realitätsfanatiker sichtbar zu machen, haben wir die Theorie auch noch mal versinnbildlicht.

Falls noch jemand ernsthaft einen Beweis braucht, dass das alles hier ein Witz ist, müsste er nur mal das Bild ein bisschen aufhellen. Dann erkennt man, dass es sich bei dem Mitfahrer auf dem Rücksitz nur um einen Haufen Decken handelt. Aber hey, wer weiß schon, wer oder was sich unter diesen Decken befindet ...?   © top.de