Zu Weihnachten dürfte jeder schon einmal ein schreckliches Geschenk erhalten haben. Welches Präsent hier Daniela Katzenberger noch gut in Erinnerung geblieben ist, hat die Reality-TV-Darstellerin nun verraten.

Weitere Promi-Themen finden Sie hier

Auf Instagram teilte die TV-Blondine ein Throwback-Bild aus dem Jahr 1991. Im Moment der Aufnahme hält Daniela Katzenberger ein neues Puzzle in der Hand. "Ich wünschte, ich würde immer noch mit der gleichen Begeisterung ein Puzzle anschauen", schreibt die 33-Jährige dazu. Dann fragt sie ihre Follower nach dem schönsten oder schrecklichsten Geschenk, das sie je erhalten haben.

Für Daniela Katzenberger selbst gab es mal ein eher peinliches Geschenk von Mama Iris Klein. "Meine Mutter hat mir mal vor ein paar Jahren vor versammelter Mannschaft ein Buch geschenkt mit dem Titel: 'Die perfekte Liebhaberin'. Ihr Kommentar dazu: 'Vielleicht klappt’s ja jetzt endlich mit dem Enkelkind!'"

Daniela Katzenberger war bereits schwanger

Doch mit dem Geschenk war Daniela Katzenbergers Mutter bereits zu spät dran. "Was sie nicht wusste: Zu dem Zeitpunkt war ich schon mit Sophia schwanger.

Sie behauptet natürlich bis heute noch, dass es ihr Verdienst war", schreibt Daniela Katzenberger weiter und fügt dem noch ein Tränen lachendes Emoji hinzu.

Dass viele schon einmal schreckliche Geschenke bekommen haben, zeigen zahlreiche Kommentare unter dem Instagram-Beitrag des TV-Stars. "Mein schlimmstes Geschenk war ALF-Bettwäsche und eigentlich wollte ich Barbie-Bettwäsche", erinnert sich eine Nutzerin.

Eine andere schreibt: "Erst letztes Weihnachten ein leuchtender Kaktus von meiner Schwiegermutter. Ein Wink mit dem Zaunpfahl?!"

Andere User amüsieren sich einfach über den Einfallsreichtum von Iris Klein. "Mama Iris ist der Knaller!", kommentiert beispielsweise ein Fan.

Andere sind hingegen verblüfft, wie ähnlich Daniela Katzenberger auf dem Foto von früher ihrer Tochter Sophia sieht: "Wow, ich dachte im ersten Moment, dass das Bild von deiner kleinen Maus ist."  © 1&1 Mail & Media / CF