Offene Worte: Amira Aly erwartet mit Oliver Pocher aktuell ihr erstes Kind. In einem Interview spricht das Model jetzt über die Schattenseiten seiner Jugend und das Verhältnis zu Pochers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden.

Mehr Star-News finden Sie hier

Amira Aly zeigt sich so offen wie nie: Über die neue Frau an Oliver Pochers Seite war bisher nur wenig bekannt, in einem RTL-Interview spricht die Schwangere jetzt zum ersten Mal über ihre schwere Kindheit und die Beziehung zu Pochers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden.

Sie hat in einem Kriseninterventionszentrum gelebt

"Ich bin leider Gottes ohne Vater aufgewachsen", offenbart die 26-Jährige. Erst vor einem Jahr habe sie ihren leiblichen Vater kennengelernt. Aufgewachsen sei sie bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater – doch mit diesem verstand sie sich als junges Mädchen nicht.

"Es gab öfter Situationen, in denen es eskaliert ist und irgendwann ging es einfach nicht mehr", sagt Amira Aly. Deshalb sei sie schon früh aus dem Elternhaus ausgezogen und habe sogar in einem Kriseninterventionszentrum, einer Hilfseinrichtung für Jugendliche, gelebt.

Doch sie gibt ihrem Stiefvater nicht die alleinige Schuld: "Wir machen alle Fehler. Ich war natürlich auch kein perfektes Kind." Da Amira bald selbst Mutter wird, erinnere sie sich derzeit oft an ihre eigene Kindheit.

Respekt vor Alessandra Meyer-Wölden

Das Mamasein übt sie gerade mit Oliver Pochers Kindern, die er zusammen mit seiner Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden hat. Dort müsse man schon mal hart durchgreifen, da drei Kinder wirklich nicht einfach wären, erzählt Aly RTL.

Deshalb habe sie auch großen Respekt vor Alessandra: "Hut ab vor der Mama, die das mit noch mal zwei Kindern macht." Nach ihrer Ehe mit Oliver Pocher wurde Alessandra Meyer-Wölden noch einmal Mutter von Zwillingen. (amw)  © spot on news

Viertes Pocher-Baby: Oli wird bei der Namenswahl kreativ

Oliver Pocher und seine Freundin Amira M. Aly bekommen bald ihr erstes gemeinsames Kind. In Sachen Namenswahl hat der Comedian da schon einige kreative Ideen.