Am heutigen Sonntag kann Tanja Tischewitsch auf drei Jahrzehnte Lebenserfahrung zurückblicken. Im Interview erklärt sie, was der runde Geburtstag für sie bedeutet und bei welcher Reality-Show sie gerne dabei wäre.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Frau Tischewitsch, wie geht es Ihnen?

Tanja Tischewitsch: Mir geht es sehr gut. Ich bin sehr glücklich.

Sie werden am 18. August 30 Jahre alt. Ist das für Sie eine Wendemarke oder ein ganz normaler Geburtstag?

30 zu werden ist was sehr Besonderes für mich. Jetzt fängt ein neuer Lebensabschnitt für mich an.

Haben Sie Angst vor dem Älterwerden?

Nein, überhaupt nicht. Man ist so alt wie man sich fühlt. Es gibt genug ältere Frauen, die super aussehen wie zum Beispiel Jennifer Lopez, Halle Berry oder Catherine Zeta-Jones - sie sind meine Vorbilder. 30 ist nur eine Zahl für mich.

Gibt es denn eine große Party?

Nein, ich feiere im kleinen Kreis mit Familie und Freunden in Amsterdam.

Sie lassen ihre Fans auf Instagram an ihrem Leben teilhaben. Gibt es für sie eine Grenze?

Klar gibt es die. Ich würde beispielsweise niemals Fotos von meinem Sohn in der Badewanne oder nackt am Strand zeigen.

Dennoch könnte man meinen, sie sind auf ihren Social-Media-Kanälen nicht mehr so aktiv wie noch vor einiger Zeit. Täuscht das oder ist das tatsächlich so?

Es stimmt wirklich, dass ich weniger auf Instagram aktiv bin. Das liegt daran, dass ich nur Sachen posten will, wenn mir danach ist und nicht, weil ich es muss. Manchmal ist es einfach schöner, die Sachen zu genießen, als ständig alles zu posten und immer mit dem Handy rumzulaufen.

Hängt dies möglicherweise damit zusammen, dass sie vor einigen Wochen bekannt gaben, von einem Fotografen belästigt worden zu sein, der angeblich mehr von Ihnen wollte als nur erotische Bilder?

Nein, das hat nichts damit zu tun. Ich will einfach mehr mein Leben genießen und mehr im Hier und Jetzt leben.

Hat sich der Beschuldigte bei Ihnen eigentlich gemeldet nach den Vorwürfen?

Nein, hat er nicht.

Auch ihr Sohn Ben hat einen eigenen Instagram-Account. Kann er denn schon selbst Selfies machen und sein Profil befüllen?

Nein, das kann er nicht und er will es auch nicht. Er interessiert sich eher für Autos, Bälle, Musik und Schwimmen.

Wie geht es ihrem Sohn? Was ist derzeit seine größte Leidenschaft?

Ben geht es sehr gut, er ist ein fröhliches und sehr höfliches Kind, was mich sehr freut. Er liebt es zu schwimmen, das ist seine absolute Leidenschaft. Vielleicht liegt es daran, weil er vom Sternzeichen "Fisch" ist.

Im Februar gaben Sie bekannt, dass sie wieder in einer Beziehung sind. Ist das noch aktuell?

Ich kann sagen, dass ich aktuell sehr glücklich bin.

Zuletzt standen Sie als Schauspielerin in der RTL-Serie "Herz über Kopf" vor der Kamera. Was ist in der Zukunft alles geplant?

Der Sendestart ist in wenigen Tagen und ich bin schon sehr gespannt. Wir sind jeden Tag am Drehen und ich freue mich, wenn die Serie ausgestrahlt wird.

Derzeit läuft die neue Staffel von "Promi Big Brother". Wäre das nach dem Dschungel 2015 nicht auch was für Sie?

Ich könnte mir schon vorstellen, irgendwann mal bei Promi Big Brother mitzumachen. Es ist immer wieder schön, bei solchen Formaten mitzuwirken und neue Menschen kennenzulernen. Man sammelt Erfahrung, lernt sich selbst noch besser kennen und wächst über sich hinaus. (dr)  © spot on news

Busen-Hater & Spießer: Fette Ansage von Tanja Tischewitsch!

Heiß, heißer, Tanja Tischewitsch! Auf Instagram und YouTube präsentiert die junge Mama sich immer wieder mit XXL-Ausschnitt. Dafür kassiert sie jedoch ordentlich Kritik. Tanja ist das aber ziemlich schnuppe!