Herzogin Meghan hat bereits zu Genüge bewiesen, dass sie einen hervorragenden Geschmack in Sachen Mode besitzt. Jetzt hätte sie bei den Teen Choice Awards sogar beinahe einen Preis als Stilikone eingeheimst.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Häufig kommt es vor, dass ein Accessoire oder ein Kleidungsstück, das Herzogin Meghan gerade in der Öffentlichkeit getragen hat, schnell ausverkauft ist. Dies ist wohl eines der sichersten Anzeichen dafür, dass die ehemalige Schauspielerin - und heutige Ehefrau von Prinz Harry - bereits als eine Art Stilikone gilt.

Auf den vielen Terminen, die die Herzogin wahrgenommen hat, seit sie offiziell mit ihrem Prinzen zusammen ist, bewies Meghan im Regelfall, dass sie ein Händchen für Mode hat. Bei den Teen Choice Awards hätte sie diesen Ikonen-Status auch quasi offiziell verliehen bekommen können, doch leider ging die Herzogin von Sussex leer aus.

Der "Choice Style Icon"-Award geht an...

Stattdessen räumte tatsächlich ein Mann den Preis ab – der auch noch den passenden Namen dazu hat: Harry Styles. Der Popsänger schnappte der Herzogin den Award vor der Nase weg.

Doch die 37-Jährige schrieb auch ohne die Auszeichnung Geschichte. Kein Royal vor Herzogin Meghan war jemals für einen der Teen Choice Awards nominiert. Unter anderem auch Schauspielerin und Sängerin Zendaya, ihre Kollegin Blake Lively und das Hip-Hop-Trio Migos hatten eine Chance auf den Award.

Die Teen Choice Awards wurden erstmals 1999 vergeben und sind seither jährlich einer der größten Publikumspreise der USA. Fans aus den Vereinigten Staaten dürfen ab einem Alter von 13 Jahren über verschiedene Social-Media-Seiten abstimmen. Sie wählen in unzähligen Kategorien ihre Favoriten.

Zwar hat es in diesem Jahr bei Herzogin Meghan nicht mit der Auszeichnung geklappt, aber mal ganz ehrlich: Schon alleine in der Kategorie nominiert zu sein, zeugt von ihrem Modeverständnis. (wue)  © spot on news

Meghan Markle: BH-Blitzer bei Hochzeit

Herzogin Meghan feierte ihren 37. Geburtstag auf der Hochzeit von Freunden. Dabei kam es zu einem royalen Fauxpas. Denn unter dem Kleid der ehemaligen Schauspielerin blitzte eindeutig ihr Spitzen-BH hervor. © ProSiebenSat.1