Alden Ehrenreich

Alden Ehrenreich ‐ Steckbrief

Name Alden Ehrenreich
Bürgerlicher Name Alden Caleb Ehrenreich
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Los Angeles / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 176 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe Grün

Alden Ehrenreich ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Alden Ehrenreich ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Besonders bekannt ist er für seine Rolle als Han Solo in "Solo: A Star Wars Story".

Schon in jungen Jahren war der Sohn einer jüdischen Familie begeistert von der Schauspielerei und besuchte Kurse und Theatergruppen in Los Angeles, wo er auch aufwuchs. Im Alter von 14 Jahren drehte er ein Video für die Bar Mitzwa einer Freundin, das öffentlich bei der jüdischen Feier gezeigt wurde. Zufällig war auch Steven Spielberg anwesend, der dadurch auf Ehrenreich aufmerksam wurde.

Spielberg verschaffte Alden Ehrenreich erste Serienauftritte in "Supernatural" (2005) und eine Gastrolle in "CSI: Den Tätern auf der Spur" (2007). Danach spielte Alden Ehrenreich in Francis Ford Coppolas Drama "Tetro" (2009) mit, zwei Jahre später auch in Coppolas Horrorfilm "Twixt – Virginias Geheimnis". In der Roman-Verfilmung "Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe" übernahm er den Part des Ethan Wate. Darauf folgte eine Hauptrolle im Drama "Running Wild" (2015).

2013 war Ehrenreich in dem Familienthriller "Stoker - Die Unschuld endet" an der Seite von Nicole Kidman zu sehen, in "Blue Jasmine" stand er zusammen mit Cate Blanchett und Alec Baldwin vor der Kamera.

2016 übernahm er eine Rolle in der Komödie "Hail, Ceasar!". Er verkörperte darin den untalentierten Cowboy-Darsteller Hobie Doyle, eine Rolle, für die er hochgelobt wurde.

Im Mai 2016 wurde bekannt, dass er die Rolle des Han Solo in "Solo: A Star Wars Story" verkörpern werde. Der Film erzählt aus dem Leben des jungen Han Solo etwa zehn Jahre vor den Ereignissen von "Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung" (1977), in dem Harrison Ford die Rolle übernommen hatte. 2017 begannen die Dreharbeiten zum "Star Wars"-Anthologie-Film. Ehrenreich wurde dadurch zum neuen Stern am "Star Wars"-Himmel und als "neuer Harrison Ford" gehandelt.

Alden Ehrenreich wurde schon mehrfach für Preise nominiert: 2014 für den "Gold Derby Film Award" für das Beste Ensemble ("Blue Jasmine"), 2013 für den "Teen Choice Award" als bester Darsteller in einer Romanze ("Beautiful Creatures") und im gleichen Jahr für den "Choice Award" für den besten Filmkuss mit Alice Englert ("Beautiful Creatures").

Sein Privatleben hält der "Han Solo"-Star unter Verschluss, von 2008 bis 2011 soll der Schauspieler allerdings mit seiner Kollegin Zoë Worth liiert gewesen sein.

Alden Ehrenreich ‐ alle News

Disney legt sich wirklich ins Zeug: Keine sechs Monate nach "Die letzten Jedi" erscheint mit "Solo: A Star Wars Story" neuer Stoff für die Abhängigen. Wirklich überzeugen kann dieses Spin-off leider nicht - was aber nicht am smarten Schmuggler liegt.

Eigentlich hat sich Harrison Ford vom "Star Wars"-Universum verabschiedet. In Interviews wehrte der einstige Han-Solo-Darsteller deshalb Fragen zum Prequel "Solo: A Star Wars Story" rigoros ab. Nun zeigt sich jedoch, dass der Schauspieler im Stile eines echten Weltraumschmugglers insgeheim immer seine Finger im Spin-off-Spiel hatte.

Legendäre Rolle nach Casting von 2.500 Kandidaten neu vergeben.