Es wird ruppiger: In Folge zwei kommt eine neue Rivalin ins Haus. Gleichzeitig versucht eine Kandidatin, den Bachelor Andrej Mangold von der Wichtigkeit zu überzeugen, eine Keilerei siegreich überstehen zu können. Nicht der einzige Punkt, in dem sie sich mit dem Bachelor nicht einig ist und so bleibt die Frage: Geht sie oder wird sie gegangen?

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock, Freier Autor

Folge zwei beginnt mit einer der vielen Offensichtlichkeiten: "Ich bin jetzt in der Kennenlernphase", erklärt Bachelor Andrej Mangold gleich zu Beginn. Woran der Bachelor das gemerkt hat? Daran, dass er die Damen bisher nicht kannte: "Ich kenn sie einfach nicht."

Mehr News und Infos zum "Bacherlor" bei RTL finden Sie hier

Doch bevor sich das ändert, zieht die Damenschar erst einmal in die traditionelle "Mädelsvilla", die von Meerblick über Kaffeemaschine bis Warmwasser wieder mit allem Zipp und Zapp ausgestattet ist. Den Damen gefällt es jedenfalls – oder wie wow ist die Damen-Villa nochmal, liebe Damen? "So richtig wow!" Dankeschön und darauf ein "Wohoo!"

Ein Helikopterflug und Jennys spitze Knie

Am nächsten Morgen, das erste "Wohoo" ist gerade verklungen, wird Jenny aufgefordert, das erste Einzeldate mit dem Bachelor zu bestreiten. Der hat sich dafür einen Flug mit dem Helikopter aussuchen müssen und will mit diesem auch sogleich seine Auswahl abholen.

Brautschau in Mexiko: Der 31-jährige Junggeselle ist kein Unbekannter.

Alles über den Bachelor 2019 ☆ aktuelle News ☆ Steckbrief, Alter, Größe und mehr ☆ das Profil von Andrej Mangold

"Der attraktivste Bachelor mit Abstand!" TV-Junggeselle Andrej Mangold scheint ein Traummann zu sein.

Der Weg zum Helikopter dauert dabei aber ungewöhnlich lange, denn der Bachelor muss ihn mal wieder in ästhetisierender Zeitlupe zurücklegen. In der Villa hingegen plagen Jenny ganz andere Sorgen: "Ich weiß nicht, was ich anziehen soll", erklärt die 25-Jährige und man kann es ihr nicht verübeln. Das Leben bereitet einen einfach nicht auf morgendliche Helikopterflüge mit dem RTL-Bachelor vor.

Der ist inzwischen angekommen und winkt, diesmal in Normalgeschwindigkeit, Jenny vom fliegenden Helikopter aus zu. Das reicht dem Bachelor aber noch nicht als Kennenlernen, deshalb treffen sich die beiden noch einmal auf einem Flugplatz, damit Jenny zusteigen kann.

Beim Ausflug lobt Jenny dann unvermittelt die Vorzüge des Tanzens: "Ich schwöre dir, dass Tanzen eine mega gute Figur macht." Anschließend weist Jennifer den Bachelor noch auf ihre ungewöhnlich spitzen Knie hin. Das ist sehr rücksichtsvoll, sollten sich die beiden in einer späteren Folge also noch näher kommen, ist der Bachelor jetzt jedenfalls über diese Gefahrenquelle informiert.

Doch all das Gerede über Knie ist lediglich das Aufwärmen für den Themenschwerpunkt, den die Produktionsfirma sich für diese Folge gesetzt hat: Isabell.

"Kannst du dich auch mal kloppen?"

Andrej hat sich für das Kennenlernen nämlich etwas ganz Romantisches ausdenken lassen: Den Besuch eines Fitnessstudios. Eigentlich nur logisch, denn Isabells Kernkompetenz ist das Kickboxen und das lässt sich in einem Fitnessstudio sicher leichter demonstrieren, als, sagen wir einmal, beim Gondelfahren in Venedig.

Jedenfalls bekommt Andrej von Isabell eine Einführung am Boxsack, denn offenbar sind für Isabell Boxkenntnisse Beziehungsvoraussetzung: "Ich muss erstmal sehen, ob ein Mann sich prügeln kann."

Bildergalerie starten

"Der Bachelor" 2019: Diese Frauen buhlen um Profisportler Andrej Mangold

Ab dem 2. Januar 2019 ist es wieder so weit: "Der Bachelor" geht auf die Suche nach seiner Traumfrau. In der kommenden Staffel wird Profibasketballer Andrej Mangold seine Rosen verteilen. Auf diese zwanzig Kandidatinnen kann sich der Junggeselle freuen.

In der Villa wird es derweil ebenfalls körperlich. Dort werden nämlich Körpergewichte und Proportionen verglichen und zwischen Christina und Mariya kommt es zu folgendem Ergebnis: "Du hast mehr Arsch als ich", erklärt Christina und gemeint ist offensichtlich das Volumen, nicht die Anzahl.

Isabell ist auch nach ihrer Rückkehr immer noch ganz im Boxfieber, wie sie dem Kameramann erzählt: "Eine klare Antwort: Kannst du eine Frau beschützen, kannst du dich auch mal kloppen, wenn's drauf ankommt oder kannst du's halt nicht und bist feige und haust ab?" Ja, manchmal kann die Welt so einfach sein.

Aber Isabells Monothematik kommt nicht von ungefähr: "Mein Papa ist der stärkste Mann der Welt, also muss mein Mann auch so sein," erklärt Isabell und hätte sie gesagt, dass ihr Papa Südseekönig in Taka-Tuka-Land ist, hätte das auch nicht merkwürdiger geklungen.

Handtuch-Streit in der Villa

Etwas später, RTL hat aber auch ein Glück, hat Isabell Gelegenheit, ihre Box-Passion noch einmal aufzugreifen. Es gibt nämlich Streit in der Damen-Villa. Eva muss wohl ein Handtuch von Isabell genommen haben oder umgekehrt, die genauen Umstände sind irrelevant.

Als Eva dann den Streit mit einer Handtuch-Rückgewinnungsankündigung verlässt, schlägt Isabell sofort die Brücke zu ihrem Lieblingsthema: "Wenn sie in mein Zimmer geht und mein Handtuch holt, verklopp ich sie."

Dazu sollte es zwar nicht kommen, dafür aber zu einer Rudelbildung am Pool, als Eva tatsächlich mit einem Handtuch zurückkehrt. Für Isabell die Gelegenheit, Eva zumindest verbal eine zu verpassen: "Du bist der Teufel in der Person." Zugegeben, das war vor allem sprachlich nicht gerade ein Wirkungstreffer, einen richtigen Leberhaken sollte sich Isabell aber ohnehin für die Nacht der Rosen aufbewahren.

Der erste Teil dieser Nacht ist schnell erzählt: Nadine verabschiedet sich mit einer Nierenbeckenentzündung und mittels Nathalia führt die Produktionsfirma eine Personalaufstockung durch. Auf den Schrecken kreist erst einmal der Kokoslikör des Werbepartners, ehe sich die Meute zur Tanzfläche bewegt.

Isabell tritt erst auf, dann ab

Dann folgt: Auftritt Isabell. Die bittet Andrej um Gehör: "Du hast vorhin getanzt. Mit einer gewissen Person. Und ich dachte mir: Das heißt doch, der Bachelor sucht eine Frau und nicht der Bachelor sucht einen Bauern." "Krasse Aussage. Geht gar nicht", erklärt der Bachelor daraufhin dem Kameramann.

Im weiteren Verlauf sollte es dann um die Frage gehen, welches Verhalten "anbietender" sei, das "bauernhafte Tanzen" oder "wenn man vor Fernsehkameras seinen Arsch schüttelt", wie der Bachelor Isabells Twerkversuch nennt. In der Frage ist man sich ebenso uneinig, wie in der Frage, ob Isabell ernsthaftes Interesse am Bachelor hat.

Isabell ist sich nach der verbalen Auseinandersetzung jedenfalls sicher, keine Rose zu bekommen, doch der Bachelor sollte den "Riesenaussetzer" mit Milde behandeln: "Ich wollte ihr eine Rose geben, um herauszufinden, ob da auch eine andere, deutlich angenehmere Seite in ihr steckt."

Doch Isabell interessiert ihr Gerede von eben nicht mehr und lehnt die Rose ab. Da, wir erinnern uns, eine Abschiedsbackpfeife als Signature-Move bereits seit der letzten Staffel an Yeliz vergeben ist, verabschiedet sich die boxbegeisterte Isabell ohne Handgemenge vom Bachelor. Sich selbst eine Rose kaufen dürfen neben Isabell auch Mariya, Lara und Claudia B.

Bildergalerie starten

Die größten Aufreger bei "Bachelor" und "Bachelorette"

Es wird gelästert, gezickt und gebeichtet: In den beiden RTL-Kuppelshows "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" geht es oft ordentlich zur Sache - ein Rückblick.