Barbara Schöneberger musste am Samstagabend stark sein: In der "Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" hatte sie es mit einem frechen Moderator, einer Challenge in luftigen Höhen und unwissenden Muskelpaketen zu tun.

Mehr Entertainment-News lesen Sie hier

Für "Denn sie wissen nicht, was passiert - Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" ging es am Samstagabend in die zweite Live-Show in Staffel zwei.

Dieses Mal traten in der RTL-Spieleshow Barbara Schöneberger und Günther Jauch gegen Comedian Mario Barth und Jürgen Vogel an. Durch den Abend führte Thomas Gottschalk – der gegen die einzige Dame in der Runde austeilte.

Schöneberger im Gewichts-Talk

Mithilfe eines Bungee-Seils wurden die Promi-Kandidaten für das Spiel "Bungee-Maler" in luftige Höhen katapultiert. Bei jedem Sprung nach oben sollten die Kandidaten ein Bild malen, das der Mitspieler erraten sollte. "Wie viel wiegst du?", fragte Thomas Gottschalk uncharmant seine Kollegin Schöneberger. Die antwortete ehrlich: ""Hmm so um die 70, vielleicht auch 74." Gottschalk reagierte entsetzt: "Dann wiegst du ja mehr als ich alt bin!"

Barbara Schöneberger als "Bungee-Maler"

Ein leicht missverständlicher Scherz über die Frauenquote im TV durfte auch nicht fehlen. Gottschalk: "Barbara, du zählst für drei!" Und der Moderator setzte noch einen drauf: "Schade, dass es die Hose nicht in deiner Größe gab!" Schöneberger reagierte auf die flotten Sprüche gelassen, kämpfte sich durch das Spiel und musste am Ende zugeben, dass ihr die strammen Gurte zu schaffen gemacht hatten: "Ich muss mich sortieren, untenrum."

Muckis statt Allgemeinwissen

Auch mit wenig Verstand musste sich die Moderatorin in der Show herumschlagen: Gemeinsam mit Jauch und dem Promi-Duo Vogel und Barth trat sie in einem Quiz gegen neun Mucki-Männer an, die statt mit schlauen Antworten nur mit Muskelmasse punkten konnten. Beim Spiel "Typ Tac Toe" mussten die Kandidaten Felder durch richtige Antworten erspielen. Wer als Erster drei Richtige in einer Zeile, Spalte oder Diagonale erreichte, holte sich den Punkt.

"Wofür steht die Abkürzung MfG, die man häufig am Ende von Briefen liest?", fragte Gottschalk einen der angetretenen Männer. Der Kandidat war sich seiner Sache sicher und entgegnete: "Mit vielen Grüßen."

Gastgeber hatten die Nase vorn

Die Schmach nahm seinen Lauf, denn auch auf vermeintlich simple Fragen wie "Welche drei Geschlechter haben die Hauptwörter der deutschen Sprache?" wussten die Männer keine oder nicht die richtige Antwort ("Männlich, weiblich und…Gender?"). Jauch lenkte schließlich sogar großzügig ein: "Wenn der Erste eine richtige Antwort gibt, hat das Team gewonnen." Das Spiel entschied am Ende das Duo Barth-Vogel für sich - der Gesamtsieg blieb allerdings den Gastgebern vorbehalten.

Günther Jauch und Barbara Schöneberger gewannen nach vier Stunden und 30 Minuten Spielevergnügen stolze 50.000 Euro und machten mit der Gewinnsumme eine Dame aus dem Publikum glücklich. So fand auch für Schöneberger der Abend ein versöhnliches Ende. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

Zum 45. Geburtstag: Das Leben von Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger gehört zu Deutschlands beliebtesten TV-Stars. Zahlreiche Sendungen hat sie bereits moderiert - doch neben dem Fernsehen hat sie noch weitere Talente. Zu ihrem 45. Geburtstag zeigen wir Stationen ihrer Karriere.