Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Der renommierte Bassbariton Theo Adam ist tot. Er war einer der großen Wagner-Sänger seiner Zeit. Seine Karriere währte Jahrzehnte.

Jayme Closs wurde drei Monate lang vermisst. Am Donnerstagabend tauchte die Teenagerin wieder auf. Sie soll ihrem Entführer entflohen sein, berichten Medien.

In Lenggries hat sich ein tragischer Unfall ereignet: Ein 48-Jähriger kippte mit seinem Schneepflug in einen Wasserlauf der Isar. Die Rettung gestaltete sich äußerst schwierig.

Am Freitagmorgen haben Beamten der Stadtpolizei Chur einigen sonst eher scheuen Verkehrsteilnehmern Hilfestellung bei der Überquerung einer Straße geleistet: Die Polizisten sperrten für ein Rudel Hirsche die Straße und halfen ihnen sicher auf die andere Seite.

Die Atempause aufgrund der Wetterbesserung haben die Einsatzkräften am Freitag genutzt, um unter anderem Eingeschneite aus ihrer misslichen Situation zu befreien, Lawinen zu sprengen, Straßen freizumachen, die Stromversorgung wieder herzustellen sowie Dächer und Bäume von der Schneelast zu räumen.

Ein seit knapp drei Monaten in den USA vermisstes Mädchen ist Medienberichten zufolge lebend gefunden worden. 

In den Alpen bleibt die Lage wegen des Winterwetters angespannt. Das Winterwetter bedeutet vielerorts den Ausnahmezustand. Alle Infos zur Wetterlage in Österreich und Bayern finden Sie hier in unserem Live-Update. 

Seit Jahrzehnten trinkt Andrew Slavonic jeden Tag um vier Uhr nachmittags ein Bier. Das scheint seiner Gesundheit nicht zu schaden: Der Weltkriegsveteran ist 101 Jahre alt.

Eine riesige Lawine hat in der Ostschweiz drei Menschen leicht verletzt. Die Retter sind auch am Tag danach damit beschäftigt, die Schneemassen beiseite zu räumen, um auszuschließen, dass es weitere Opfer gibt. Eine Vermisstenmeldung liege allerdings nicht vor.

Ein einjähriges Kleinkind lief barfuß und ganz alleine durch das winterliche Milwaukee - geradewegs auf eine Straßenkreuzung zu. Zum Glück entdeckte eine Busfahrerin das Kind, bevor Schlimmeres passieren konnte.

Ein 41-jähriger Mann stahl volltrunken einen Krankenwagen, schrottete diesen und verletzte obendrein noch einen Sanitäter.

Um einem Rudel Hirsche in den sicheren Wald zu helfen, sperren Beamte der Stadtpolizei Chur mithilfe der Wildhut kurzzeitig die Emserstraße.

Ein Zweijähriger aus Celle hat sich von zu Hause davongestohlen und in einem nahe gelegenen Supermarkt Süßigkeiten geklaut. 

Die Dauerschneefälle lähmen im Alpenraum das öffentliche Leben. Auf immer mehr Straßen und Schienen geht fast nichts mehr.

Ärzte in Vietnam haben die schwere Alkoholvergiftung eines Patienten mit Bier behandelt - erfolgreich. 

Ein Taxilenker ist Freitagfrüh in Graz von einem Fahrgast attackiert worden. 

Die Dauerschneefälle lähmen im Alpenraum das öffentliche Leben. Auf immer mehr Straßen und Schienen geht fast nichts mehr.

Fast 300 Container verlor der riesige Frachter MSC Zoe in der Nordsee. Die Strände von Wattenmeer-Inseln waren übersät von Plastik, Schuhen, Fernsehern, Styropor. Doch die meisten Container liegen noch immer auf dem Meeresboden. Das soll sich jetzt ändern.

Ein Autoknacker schläft im nordrhein-westfälischen Hagen nach erfolgreichem Bruch auf dem Beifahrersitz des Fahrzeugs ein und wird vom verdutzten Besitzer dort gefunden.

Die Menschen müssen vor allem im Süden Bayerns mit massenhaft Schnee fertig werden. Hier sind die Winterdienste im Dauereinsatz und manche Täler von der Außenwelt abgeschnitten. In einigen Landkreisen wurde Katastrophenalarm ausgelöst. Und auch der Westen Österreichs versinkt im Schnee.

Lawinengefahr hoch, Straßen gesperrt, Unterricht abgesagt: So sieht der Winter in Bayern aus. Auch am Donnerstag ist keine Entspannung in Sicht. In Österreich ist die Lage noch bedrohlicher. Alle Infos zur Wetterlage in Österreich und Bayern finden Sie hier in der Nachlese.

Schulunterricht zuhause ist in Deutschland nur unter strengen Regelungen erlaubt. Eine christliche Familie weigerte sich jedoch, ihre Kinder in die Schule zu schicken, die Behörden steckten diese daraufhin kurzzeitig in ein Heim. Die Eltern gingen nun gerichtlich dagegen vor - ohne Erfolg.

Geklagt hatten vier Pakistaner, deren Angehörigen im Jahr 2012 bei einem Brand in einer Textilfabrik ums Leben gekommen waren.

Auf der A61 in Rheinland-Pfalz wird ein Auto während des Überholvorgangs bei mehr als 100 Kilometern pro Stunde von einer vollen Getränkedose getroffen. Der Vorfall geht glimpflich aus, ist aber Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Zugunglück in Dänemark mit acht Toten: Finanzielle Hilfe für Hinterbliebene.

Unfall beim Cocktailmixen: Vier Urlauber wurden in Österreich durch eine Stichflamme im Gesicht verletzt - drei mussten mit Gesichtsverbrennungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Mutter war mit ihren Kindern wegen Monatsblutung verbannt worden.

Klage abgewiesen: Der Textidiscounter Kik muss nach dem Inferno in einer Fabrik in Pakistan im September 2012 kein Schmerzensgeld zahlen. Der Grund: Verjährung. Ob die Kläger dieses Urteil akzeptieren, ist noch offen.

Schnee, Schnee und noch mehr Schnee: Viele Teile Deutschlands und Österreichs versinken immer weiter im Weiß. Die Schneemassen sind enorm, wie Bilder zeigen. (kad)

Knapp vor den Gebäuden kamen die Waggons zum Stehen, nur ein Haus erlitt Schaden.

Ein verletzter Skifahrer wird in den französischen Alpen geborgen, wobei dir Rotorblätter des Hubschraubers beinahe den Schnee berühren.

Die Schneemassen halten Österreich und den nördlichen Alpenraum in Atem. Für Einheimische und Urlauber gibt es auch für die kommenden Tage keine Entwarnung. Die größte Gefahr geht von Lawinen aus.

Suff-Fahrt mit 2,5 Promille: Ein ICE rauscht am Dienstagabend einfach am Bahnhof Wittenberg in Sachsen-Anhalt vorbei. Der Grund: Der Lokführer war sturzbetrunken.

Das Schneechaos in Bayern und Österreich geht unvermindert weiter. Auch in der Nacht schneite es in den betroffenen Gebieten unvermindert. Besonders dramatisch ist die Lage in Österreich. Sechs Jugendliche werden von einer Lawine erfasst. Auf den Autobahnen in Deutschland herrschen durch querstehende Lkw teils chaotische Zustände.

Das Schneechaos in Bayern und Österreich geht unvermindert weiter. Auch in der Nacht schneite es in den betroffenen Gebieten unvermindert. Besonders dramatisch ist die Lage in Österreich. Sechs Jugendliche werden von einer Lawine erfasst. Auf den Autobahnen in Deutschland herrschen durch querstehende Lkw teils chaotische Zustände.

Das Spitzentreffen wegen des Mauerstreits endet mit einem Eklat: Wutschnaubend verlässt Donald Trump eine Unterredung mit den Demokraten. Als eine "totale Zeitverschwendung" bezeichnet der US-Präsident später das Treffen per Twitter. Der "Shutdown" in den USA könnte nun der längste in der Geschichte des Landes werden - darauf deutet derzeit alles hin.

Der in der Türkei wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer Terrororganisation angeklagte österreichische Student und freie Journalist Max Zirngast lässt sich durch den ihm bevorstehenden Prozess nicht einschüchtern. 

Direkt am Strand einer Urlaubsinsel vor Australiens Ostküste hat ein Hai am Donnerstag eine ältere Frau und ein Mädchen angegriffen.

Vor den Augen seiner Eltern und seines Bruders ist ein 16-Jähriger Deutsch-Australier beim Skifahren in Österreich von einer Lawine verschüttet worden und ums Leben gekommen.

Ein AfD-Politiker wird brutal attackiert. Mit Kopfwunden kommt er ins Krankenhaus. Ein Täter ist noch nicht gefasst. Magnitz hat die Klinik inzwischen verlassen.

In den österreichischen Alpen werden sechs Schüler aus Sachsen-Anhalt von einer Lawine erfasst. Sie haben riesiges Glück - und entkommen den gefährlichen Schneemassen quasi unverletzt.

Ein Fahranfänger ist in Kerpen (NRW) mit seinem 272 PS starken Auto in ein Wohnhaus gerast.

Zwei Mitarbeiter der Österreichischen Bundesbahn retten eine im Schnee verschüttete Gams vor dem wohl sicheren Tod. Das Video ist im Netz der Renner.

Die Lawinensituation in weiten Teilen Österreichs spitzt sich weiter zu. Nachdem bereits am Dienstag für die steirischen Nordalpen erstmals die höchste Lawinenwarnstufe der fünfteiligen Skala verhängt worden ist, gilt sie seit Mittwoch auch in Bereichen der Bundesländer Ober- und Niederösterreich sowie Salzburg. In der Steiermark und Vorarlberg sind zahlreiche Orte nicht erreichbar.

Über Australiens Premierminister Scott Morrison lästert derzeit das Internet, dass er zwei linke Füße hat. Das hat aber nichts mit seinen Tanzqualitäten zu tun. Sondern mit Photoshop ...

Schnee, Schnee und noch mehr Schnee: Ein erneut heftiger Wintereinbruch sorgt seit Mittwochfrüh in weiten Teilen Bayerns und Österreich für Chaos. Straßen und Autobahnen sind gesperrt, die Lawinengefahr ist selbst in niedrigeren Lagen enorm - und im Norden Deutschlands macht den Menschen eine Sturmflut zu schaffen. Der Chaos-Tag hier in der Nachlese.

In der Nähe von Genf ist ein französisches Kampfflugzeug vom Radar verschwunden. Es ist nicht auszuschließen, dass die Maschine mit zwei Mann an Bord abgestürzt ist. 

Seit Tagen sind Rettungsschiffe deutscher Hilfsorganisationen auf dem Mittelmeer blockiert worden. Nun dürfen die Schiffe mit 49 Migranten an Bord in Malta anlegen.

Nach dem Angriff auf Frank Magnitz sucht die Polizei weiter nach den Tatverdächtigen. Sie geht von einem politischen Hintergrund aus. Der Bremer AfD-Chef selbst bringt ein anderes Motiv ins Spiel und vermutet, dass es auch ein Raubüberfall gewesen sein könnte.

An Silvester ist eine 39-jährige Frau in Schönberg durch einen Schuss tödlich verletzt worden. Die Ermittler halten mittlerweile auch einen Mord für denkbar. Eindeutige Hinweise gibt es aber noch nicht.