Titelverteidiger Lewis Hamilton hat den Formel-1-Klassiker in Monaco gewonnen. Allerdings gab es für Mercedes diesmal keinen Doppelsieg.

Mehr Formel-1-News finden Sie hier

Formel-1-Titelverteidiger Lewis Hamilton hat im Mercedes den Klassiker in Monaco gewonnen. Zweiter auf dem Stadtkurs in Monte Carlo wurde am Sonntag Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel, der von einer Zeitstrafe für Red-Bull-Pilot Max Verstappen profitierte.

Kein Doppelerfolg für Mercedes

Der Niederländer hatte beim Boxenstopp den Finnen Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil abgedrängt und wurde dafür auf den vierten Platz zurückgestuft. Bottas belegte in der Endabrechnung Rang drei. Damit gab es im sechsten Saisonrennen erstmals keinen Doppelerfolg für Mercedes. Der Brite Hamilton baute durch seinen vierten Saisonsieg seine WM-Führung vor Bottas aus.  © dpa

Pole in Monaco für den WM-Spitzenreiter - Lewis Hamilton macht, was Niki Lauda gewollt hätte: vorneweg fahren. Zweiter wird Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Sebastian Vettel? Nur Vierter.