Nico Rosbergs Rücktritt traf die Sportwelt völlig überraschend. So reagierte die Presselandschaft auf die Ankündigung des Formel-1-Weltmeisters, sich aus der Königsklasse des Motorsports zurückzuziehen.

Der Rücktritt von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg in der Presseschau:

  • Bild Online: "Ehrlich und konsequent!"

"Nur ganz wenige Superstars haben so viel Kraft und Mut, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere aufzuhören. Denn es ist viel bequemer (und lukrativer) nach einem Titel-Gewinn weiterzumachen." Zum Artikel

  • Sport1.de: "Rosbergs Feuer ist erloschen"

"Eine Steigerung kann es für ihn (Rosberg, Anm. d. Red.) nicht geben. Deshalb jetzt, mit diesem Glücksgefühl, auszusteigen ist ebenso konsequent, wie die Art und Weise, mit der er in den vergangenen Jahren sein Ziel verfolgt hat." Zum Artikel

  • Spiegel Online: "Besser so"

"Er (Rosberg, Anm. d. Red.) hat alles getan, um nicht zu scheitern, sich mit Energie, Kompromisslosigkeit und Beharrlichkeit ans Gelingen gemacht und alles andere untergeordnet. Endlich hat es sich für ihn gelohnt. Das hat, wie man sieht, einen hohen Preis gefordert." Zum Artikel

  • faz.net: "Rücktritt mit Stil und Größe"

"Nico Rosbergs überraschender Rückzug von der Formel 1 als strahlender Weltmeister schärft sein Profil. Denn aufzuhören, wenn es am schönsten ist, bedeutet auch, aufzuhören, wenn das Leben noch mehr verspricht vom süßen Lohn der Arbeit." Zum Artikel

  • Autobild.de: "Rosberg beweist viel Mut"

"Rosberg hat es dieses Jahr mit einer enormen Energieleistung geschafft zwei extrem schwere Gegner zu besiegen. Lewis Hamilton und seine eigenen Zweifel. Das war stark. Megastark. Jetzt loszulassen und sich neuen Aufgaben zu stellen - ohne Angst zu haben in ein Loch zu fallen, ist noch stärker." Zum Artikel

  • fr-online.de: "Raus aus dem Hamsterrad"

"Von den Helden wird immer erwartet, dass sie Leistung bringen, sie dann überbieten und immer bereit sind, ans Maximum zu gehen. Das zehrt an den Kräften – physisch wie psychisch. Man geht davon aus, dass jeder Mensch das gleich wegsteckt. So ist es aber nicht." Zum Artikel

  • tagesspiegel.de: "Nico Rosberg bleibt für immer oben"

"Er (Rosberg, Anm. d. Red.) hat aufgehört auf dem Höhepunkt seiner Karriere, als frisch gekürter Weltmeister und im Alter von 31 Jahren. Eine weise Entscheidung. Denn fallen als Pilot in der Formel 1 kann der Mann nun nicht mehr, er bleibt für immer oben. Zum Artikel

  • rp-online.de: "Alles richtig gemacht!"

"Fünf Tage nach dem Gewinn des WM-Titels den Formel-1-Boliden endgültig abzustellen, musste einfach überraschen. Aber muss es das mit ein bisschen Abstand immer noch? Nein, das Karriereende mit 31 ist eine Entscheidung, zu der es Rosberg einfach nur zu gratulieren gilt. Alles richtig gemacht, Herr Weltmeister!" Zum Artikel