Formel 1

Fia-Renndirektor Charlie Whiting ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Laut dem Motorsport-Verband starb er an einer Lungenembolie. Die Formel 1 betrauert den Verlust des Renndirektors.

Michael Schumachers Sohn Mick setzt seinen Weg in die Formel 1, die niemand öfter gewann als sein Vater, konsequent fort. Inzwischen gehört er Ferraris Nachwuchsstall an und könnte schon bald in der Formel 1 testen. Micks Kerngeschäft aber bleibt die Formel 2. Sein Debüt dort kann der Formel-3-Champions kaum erwarten.

In der Formel 1 soll es in der neuen Saison (wieder) Extrapunkte für die schnellsten Rennrunden geben. Fix ist die Regeländerung noch nicht, die finale Zustimmung ist aber wohl nur Formsache.

Mercedes kennt das aus den Vorjahren: Ferrari bläst während der Tests vor der Saison zum Angriff und erweckt den Eindruck, Sebastian Vettel würde tatsächlich Weltmeister. Im Vorjahr hielt das Hoch sogar einige WM-Rennen lang an. Beflügelt von den guten Tests in Barcelona, spricht Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc Lewis Hamilton die Chance ab, beim Auftakt in Melbourne zu triumphieren.

Sebastian Vettel und Ferrari sind kurz vor dem Formel-1-Saisonstart in Frühform. Der Hesse sieht sich für sein Titelprojekt "voll auf Kurs". Rätsel gibt noch Mercedes mit Champion Lewis Hamilton auf.

Die Ursache für Sebastian Vettels Crash während der Formel-1-Testfahrten Ferraris in Barcelona ist gefunden.

Neuer Rückschlag für Sebastian Vettel: Der 31-Jährige hatte bei den Testfahrten in Barcelona einen Unfall mit einem Reifenstapel.

Sein Vater ist der Rekord-Weltmeister der Formel 1, sein Onkel ein mehrmaliger Grand-Prix-Sieger: Mick Schumacher, verwandtschaftlich durch Papa Michael und dessen Bruder Ralf "vorbelastet", befindet sich auf dem Weg in die Formel 1. Schon in der kommenden Saison soll der 19-Jährige für Ferrari testen.

Nur wenige Menschen wissen, wie es wirklich um den Gesundheitszustand von Michael Schumacher steht. Einer davon ist sein Freund Jean Todt. In einem Interview hat der sich nun zum ehemaligen Formel-1-Profi geäußert.

Alle sind hinter Mercedes und Lewis Hamilton her: Von diesen Wagen der Formel-1-WM-Saison 2019 gibt es bereits Bilder.

Das österreichische Motorsport-Idol Niki Lauda hat sich an seinem 70. Geburtstag mit einer kämpferischen Botschaft an seine Fans gewandt.

Dass Niki Lauda seinen 70. Geburtstag feiert, hat die Formel-1-Legende vor allem ihrem unbändigen Lebenswillen zu verdanken. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister besiegte nach seinem berühmten Feuerunfall 1976 auf dem Nürburgring den Tod und hat hat sich erst jüngst von einer Lungen-Transplantation und einer Grippe erholt.

"Er kämpft wie ein Löwe": Formel-1-Legende Niki Lauda befindet sich nach einer Lungentransplantation und Grippe-Erkrankung weiter auf dem Weg der Besserung.

Sebastian Vettel startet das Formel-1-Jahr zu Beginn der Testfahrten in Barcelona mit einer Bestzeit. Doch kaum hat Vettel diese inne, entgeht er nur knapp einem Unfall.

Ferrari hat Sebastian Vettels neuen Dienstwagen für die Formel-1-WM-Saison 2019 präsentiert. Stolz nahmen in Maranello Vettel und sein neuer Teamkollege Charles Leclerc den roten Rennen in Empfang. Der SF 90 soll die Herrschaft von Mercedes und Lewis Hamilton beenden.

Im Umgang mit Michael Schumachers Sohn Mick hat Nico Rosberg zur Geduld gemahnt. Er solle sich Zeit nehmen.

Neues Jahr, neues Auto: Sebastian Vettel jagt mit Ferrari dem großen Traum hinterher, Weltmeister zu werden. Ob's mit der roten Göttin des Jahrgangs 2019 klappt? Vettel fährt in seiner fünften Saison für die Scuderia. Michael Schumacher wurde im Ferrari zu diesem Zeitpunkt erstmals Weltmeister.

Als letzter der Titelanwärter hat das Ferrari-Team am Freitag das Geheimnis um das neue Auto von Formel-1-Pilot Sebastian Vettel gelüftet.

Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich Sebastian Vettels Team runderneuert.

Das Auto für die zehnte Mercedes-Saison seit dem Comeback als Werksteam ist da. Mit dem neuen Silberpfeil will das Formel-1-Team zum sechsten Mal nacheinander die Titel abräumen. Doch Vorsicht: Red Bull ist einer der Herausforderer und auch schon in Fahrt.

Die Formel 1 kehrt zurück auf Sky. Der Pay-TV-Sender wird ab dieser Saison wieder Rennen der Königsklasse des Motorsports übertragen. Das gab der Sender bekannt.

Mick Schumacher hat in einem Interview voller Bewunderung über seinen Vater Michael gesprochen.

Michael Schumachers Familie hat auf Instagram ein besonderes Foto veröffentlicht. Denn einen solchen Schnappschuss gab es seit Jahren nicht. 

Ferrari hat Rennfahrer Mick Schumacher für seine Nachwuchs-Akademie verpflichtet. Der Sohn von Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher habe einen Vertrag unterschrieben und werde vor der neuen Motorsport-Saison an einem Testprogramm teilnehmen, teilte der Autobauer am Samstag mit. 

Erfreuliche Nachrichten von Niki Lauda. Die Formel-1-Legende durfte etwa zwei Wochen nach seiner Einweisung in eine Klinik in Wien am Mittwoch wieder nach Hause.

Schon bald könnte wieder ein Schumacher einen Ferrari lenken: Michaels 19-jähriger Sohn Mick steht kurz vor dem Wechsel in die Ausbildungsabteilung des berühmtesten Rennstalls der Formel 1.

Ex-Rennfahrer noch immer in der Klinik. Ärzte äußern sich zu Zustand.

Sebastian Vettel bekommt laut eines Berichts der "La Gazzetta dello Sport" einen neuen Teamchef beim Formel-1-Traditionsrennstall Ferrari. Die Zeit des noch immer titellosen Maurizio Arrivabene soll dem italienischen Sportblatt zufolge vorbei sein.

Seit Anfang Januar ist Niki Lauda wegen einer Grippeerkrankung im Wiener AKH wieder in Behandlung. Die Formel-1-Legende musste dafür seinen Weihnachtsurlaub auf Ibiza abbrechen.

Am Donnerstag ist Michael Schumacher 50 Jahre alt geworden. Seine Tochter Gina Schumacher meldete sich zu diesem Anlass via Instagram zu Wort und gratulierte ihrem Vater.

82 Formel-1-Rennen bestritt der Schweizer Rennfahrer Marc Surer zwischen 1979 und 1986. Sechs Jahre später betrat Michael Schumacher diese Bühne. Surer begleitete ihn von 1996 bis 2012 als Kommentator beim Pay-TV-Sender Sky. Anlässlich des 50. Geburtstags von Michael Schumacher sprach Marc Surer exklusiv mit unserer Redaktion.

Michael Schumacher feiert heute seinen 50. Geburtstag. Der Formel-1-Rekordweltmeister blickt auf eine atemberaubende Karriere zurück, in der er sich mit berühmten Rivalen erbitterte Duelle lieferte, immer aber auch das Vertrauen engster Freunde hatte.

Michael Schumacher feiert seinen 50. Geburtstag am 3. Januar 2019 als Reha-Patient. Bei einem fatalen Skiunfall im französischen Méribel am 29. Dezember 2013 erlitt der damals 44-Jährige ein Schädel-Hirn-Trauma. Seit September 2014 arbeitet Schumacher daheim am Genfer See an seiner Rehabilitation.

Seltenes Statement von Michael Schumachers Familie: Kurz vor seinem 50. Geburtstag melden sich seine Frau Corinna und die Kinder über Facebook zu Wort. Seine Familie tue "alles Menschenmögliche, um ihm zu helfen".

Seltenes Statement: Schumis Familie wendet sich an seine Fans.

Michael Schumachers letzter Ferrari-Teamkollege Felipe Massa hat den Formel-1-Rekordweltmeister als seinen Mentor gewürdigt. Er sei ein "kompletter Fahrer" und ein "Lehrmeister" gewesen.

Michael Schumachers Sohn beflügelt die Fantasien der Motorsport-Fans. Der 19 Jahre alte Mick ist auf dem besten Weg in die Formel 1. Die nächste Karrierestufe bringt ihn dieses Jahr schon ganz nah an die Königsklasse - und dürfte den Hype noch verstärken.

Michael Schumacher wird 50 Jahre alt. Wie es ihm geht, wissen wir nicht. Fünf Jahre nach dem fatalen Skiunfall bleibt allen Freunden und Fans des Rekord-Weltmeisters der Formel 1 nur die Erinnerung an den gesunden Schumi. Eine Legende des Rennsports erzählt vom Tag des Kennenlernens und von einem spontanen Privat-Duell auf dem Nürburgring.

Michael Schumacher ist in diesen Tagen wieder allgegenwärtig. Fünf Jahre nach dem Skiunfall wird der Rekordweltmeister 50. Den öffentlichen Schumacher gibt es nicht mehr, sein Ruhm aber wirkt weiter.

Bald jährt sich der folgenschwere Skiunfall von Michael Schumacher zum fünften Mal. Wie es der Formel-1-Legende heute geht, ist weitgehend unbekannt. Diese ungeklärte Frage könne bei Fans Unbehagen und Unzufriedenheit auslösen, sagt ein Kommunikationsexperte.

Michael Schumacher bleibt auch Jahren nach seinem schweren Ski-Unfall im Mercedes-Team präsent: Teamchef Toto Wolff denkt bis heute an ihn, zudem würde Schumi im Team bis heute als Mentor und Berater "sehr vermisst".

Das Band zwischen Jean Todt und Michael Schumacher ist auch nach dem schwerem Schicksalsschlag für den siebenfachen Formel-1-Weltmeister  immer noch stark. Laut Todt ist die Verbindung - vor allem zu Schumis Familie - sogar noch enger geworden.

Ferrari widmet Michael Schuhmacher eine Ausstellung. Anlass ist der bevorstehende 50. Geburtstag des mehrfachen Formel-1-Weltmeisters. 

Kimi Räikkönen hat bei der Saisonabschluss-Gala des Automobil-Weltverbands allen die Show gestohlen. Er torkelte beschwipst auf die Bühne, umarmte Sebastian Vettel und übersah einen Moderator.

Mich Schumacher wechselt in die Formel 2. Nun zeigt sich der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher begeistert von seiner ersten Ausfahrt im neuen Dienstwagen: "Es war sehr interessant und sehr schön."

Ein neues Cockpit und eine neue Herausforderung für Mick Schumacher: Der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher wird nächste Saison in der Formel 2 antreten. Das gab sein derzeitiges Team bekannt.

Formel-1-Weltmeister ist Lewis Hamilton schon - mehrfach. Doch wenn es nach Will Smith gegangen wäre, hätte er den letzten GP des Jahres in Abu Dhabi gefahren. Zumindest hatte der Hollywood-Star schon einen Plan - und landet damit im Internet einen Hit.

Nach dem F1-Saisonfinale fallen von den Teams Druck und Anspannung ab und bei Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Max Verstappen die Hemmungen – zumindest in der Pressekonferenz nach dem GP von Abu Dhabi. Denn so offen und flirty hat man die drei Top-Piloten wohl selten erlebt. Achtung, dieses Gespräch geht unter die Gürtellinie.

Nach dem Rennen in Abu Dhabi haben Sebastian Vettel und Lewis Hamilton getauscht. Weltmeister Hamilton bezeichnete die Geste als ein "Zeichen von Respekt". 

Unter Flutlicht ist am Sonntag die Formel-1-Saison 2018 zu Ende gegangen. Weltmeister Lewis Hamilton war mal wieder nicht zu schlagen. Für einen Schockmoment sorgte Nico Hülkenberg.