• Der HSV bliebt weiter hinter seinen Erwartungen zurück.
  • Holstein Kiel und der SV Darmstadt jubeln hingegen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Der Hamburger SV bleibt auch in seinem mittlerweile vierten Versuch, in die 1. Bundesliga zurückzukehren, weiter hinter den Erwartungen zurück. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter kam am Samstag beim 1. FC Heidenheim nicht über ein 0:0 hinaus.

Damit setzte der Zweitliga-Aufstiegsaspirant seinen dürften Saisonstart fort und verpasste den möglichen Sprung auf Rang sechs.

Siege für Kiel und Darmstadt

Dagegen herrschte bei Holstein Kiel große Erleichterung. Dank der Treffer von Finn Porath (29. Spielminute), Fiete Arp (37.) und Joshua Mees (81.) gelang beim 3:0 (2:0) gegen den FC Erzgebirge Aue der lang ersehnte erste Saisonsieg.

Noch deutlicher fiel das 4:0 (2:0) des SV Darmstadt über Hannover 96 aus. Luca Pfeifer (21.), Philipp Dietz (45.+1), Fabian Schnellhardt (70.) und Luka Krajnc (87./Eigentor) sorgten für den verdienten Erfolg. (dpa/msc)

Borussia Dortmund, 1. FSV Mainz 05, Niklas Tauer, Jude Bellingham, Robin Zentner, Bundesliga
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.