• Die ARD streicht den "Sportschau Club" aus dem Programm.
  • Der Sender erklärt die Entscheidung.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Schock für Fußball-Fans. Die ARD streicht den "Sportschau Club" ab sofort aus dem TV-Programm. Der Sender bestätigte am Mittwoch einen Bericht der "Bild".

"Wir können aus Gründen der fehlenden Finanzierbarkeit gewisse Rechte und Formate nicht mehr erwerben beziehungsweise umsetzen", zitiert die "Bild" ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Aus diesem Grund müssen wir leider auch auf eine so etablierte Sendung wie den 'Sportschau Club' als regelmäßiges Format verzichten."

Aus für "Sportschau Club" in der ARD

Der "Sportschau Club" zog regelmäßig zahlreiche Fußball-Fans vor den Fernseher, lief nach DFB-Pokal-Partien, Länderspielen und war ebenfalls während großer Turniere - auch bei der EM 2021 - ausgestrahlt worden. In der Regel führte Alexander Bommes durch die Sendung. Die Talk-Sendung war 2012 als Nachfolger von "Waldis Club" gestartet.

Die ARD bedauere das Aus der Sendung sehr, "denn der 'Sportschau Club' hat uns über viele Jahre sehr hintergründige Einblicke in das Leben von Sportlern oder Trainern verschafft und dank Alexander Bommes und dem ganzen Team von Redaktion und Produktion ein ganz eigenes bemerkenswertes Profil erlangt", so Balkausky.

Lesen Sie auch: Neue Folgen von "Großstadtrevier" im November

Verwendete Quellen:

  • bild.de: ARD streicht "Sportschau Club"
  • dpa
Borussia Dortmund, 1. FSV Mainz 05, Niklas Tauer, Jude Bellingham, Robin Zentner, Bundesliga
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.