• Eintrittskarten für Spiele des FC Bayern München bietet der erfolgreichste deutsche Fußball-Verein künftig nicht mehr in physischer Form an.
  • Die komplette Umstellung auf den digitalen Kauf schont Ressourcen und somit die Umwelt.
  • Sie bietet den Fans aber auch ganz praktische Vorteile.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Der FC Bayern München wird künftig seine Eintrittskarten für die Fußballspiele in der Allianz Arena nur noch digital verkaufen.

Der Rekordmeister teilte am Montag mit, ab der nächsten Saison keine gedruckten Karten oder Jahrestickets mehr als Chipkarten anzubieten. Voraussetzung dafür sei freilich, dass in der Pandemie wieder Zuschauer in die Stadien gelassen werden.

Lesen Sie auch: Warum Julian Draxler perfekt zum FC Bayern München passen würde

Bayern-Vorstand Dreesen: "Ein wertvoller Beitrag für den Klimaschutz"

Der stellvertretende Vorstandschef Jan-Christian Dreesen nannte dies einen "wertvollen Beitrag für Klimaschutz und Ressourcenschonung". Durch die Umstellung werde es zudem erleichtert, Tickets an Freunde weiterzuleiten. Außerdem könnten Karten nicht mehr verloren werden. (dpa/hau)

Bildergalerie starten

FC Bayern: Diese Spieler sind beim Rekordmeister schnell in Vergessenheit geraten

Wer sich beim FC Bayern durchsetzt, hat die Chance auf eine große Karriere. Aber nicht jeder Spieler hat diese Chance in der Vergangenheit genutzt. Wir zeigen Ihnen die vergessenen Stars des Rekordmeisters.
Teaserbild: © picture alliance / Fotostand / Wagner