• Inspiriert von einer ur-bayerischen Beschäftigung kommt das Muster des neuen Champions-League-Trikots des FC Bayern München daher.
  • Wer genau hinschaut, erkennt abgesetzte Rauten, die jedoch nicht mit dem HSV, Werder Bremen oder Borussia Mönchengladbach zu tun haben.

Mehr Themen zum FC Bayern München finden Sie hier

Das neue Champions-League-Trikot des FC Bayern München ist vom Schafkopf inspiriert. In Anlehnung an das beliebte bayerische Kartenspiel sind auf dem Dress "innerhalb der abgesetzten Rauten die Symbole der Blattfarben Eichel, Gras, Herz und Schellen" eingearbeitet.

"Schafkopf gehört zu Bayern - und mit so einem Trikot ist das Bayern-Herz Trumpf! Wir werden in jedem Spiel gute Karten haben", erklärte Nationalspieler Thomas Müller am Donnerstag.

Das CL-Trikot kombiniert die Farben Dunkelgrau und Rot

Spielerinnen und Spieler des FC Bayern werden in dieser Königsklassen-Saison das dunkelgraue Shirt mit roten Streifen und rotem Vereinsemblem tragen.

"Generationen von Bayern-Spielern, angefangen bei Sepp Maier, Gerd Müller, Uli Hoeneß und Bulle Roth über Klaus Augenthaler und Manfred Schwabl bis hin zu Philipp Lahm und Thomas Müller haben hier immer Schafkopf gespielt. Es hat eine wunderbare Tradition - in unserem Verein und auch bei unseren Fans", sagte Vorstandsboss Oliver Kahn. (dpa/hau)

Jamal Musiala, FC Bayern, Fußball
Bildergalerie starten

Von "Bambi" bis "Rambo": Die verrücktesten Spitznamen der Bayern-Stars

Die Stars des FC Bayern München bekamen über die Jahrzehnte vielfach kuriose Spitznamen verpasst. Wir haben einige der lustigsten gesammelt.