• Der BVB ist auf der Suche nach einem neuen Torwart fündig geworden.
  • Wie der DFB-Pokalsieger am Montag mitteilte, wechselt Gregor Kobel vom VfB Stuttgart zur Borussia.
  • Damit ist er der dritte Schweizer Torwart in Dortmund.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Schweizer Nationaltorhüter Gregor Kobel vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart verpflichtet. Der 23-Jährige erhält beim BVB einen Fünfjahresvertrag bis 2026. Dies teilte der DFB-Pokalsieger am Montag mit.

"Wir freuen uns sehr, dass sich Gregor Kobel für Borussia Dortmund entschieden hat. In ihm sehen wir großes Potenzial. Gregors Zielstrebigkeit, sein Ehrgeiz und seine Konstanz sind bemerkenswert, das Profil seines Torhüterspiels passt zu uns", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

"Borussia Dortmund ist einer der größten und bekanntesten Fußballvereine der Welt. Ein Klub, der den Anspruch hat, jedes Jahr um den Meistertitel und den DFB-Pokal zu kämpfen und in der Champions League zu spielen", sagte Kobel: "Es macht mich stolz, für den BVB auflaufen zu dürfen. Ich möchte meinen Teil zu den zukünftigen Dortmunder Erfolgen beitragen."

Lesen Sie auch: Ende gut - alles gut? So war die BVB-Saison 2020/2021

Ablösesumme für Gregor Kobel zwischen 16 und 18 Millionen Euro

Zuvor hatten bereits verschiedene Medien berichtet, dass der Schweizer Wunschkandidat beim BVB sei. Stuttgarts Geschäftsführer Sven Mislintat hatte die Chancen auf einen Verbleib Kobels auf "50:50" beziffert. Kobel hatte beim VfB noch bis 2024 Vertrag. Angeblich rufen die Schwaben 16 bis 18 Millionen Euro Ablöse für den Keeper auf.

Über die abgelaufene Saison hinweg kamen Gerüchte über mögliche Torhüter-Transfers beim BVB immer wieder auf. Weder zuerst Roman Bürki noch anschließend Marwin Hitz - ebenfalls beide Schweizer - konnten die Vereinsverantwortlichen vollends überzeugen. Nun soll Kobel die neue Nummer eins werden.

Kobel war 2014 aus der Jugend des Grashopper Club Zürich in die Bundesliga zur TSG Hoffenheim gewechselt. Vergangenen Sommer verpflichtete der VfB Stuttgart ihn nach einem einjährigen Leihgeschäft fest für kolportierte vier Millionen Euro.

In der abgelaufenen Saison gehörte Kobel zu den besten Bundesliga-Torhütern. In 33 Spielen blieb er sechsmal ohne Gegentor. (AFP/msc/lh)

Robert Lewandowski, Rafal Gikiewicz, FC Bayern München, FC Augsburg, Bundesliga, 34. Spieltag, 2021
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.