Bayern München holt mit einem 3:3 bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg in der Champions League. In einem packenden Duell sieht Thomas Müller nach einem brutalen, wenn auch unbeabsichtigten Tritt die erste Rote Karte seiner Karriere.

Mehr News zur Champions League finden Sie hier

Thomas Müller wird dem FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League zunächst fehlen. Beim 3:3 bei Ajax Amsterdam flog der Angreifer nach 75 Minuten vom Platz.

Bildergalerie starten

Thomas Müller sieht nach Kung-Fu-Foul die Rote Karte

Er wollte es nicht: Thomas Müller fliegt in der 75. Minute gegen Ajax Amsterdam erst heran und dann vom Platz.

Thomas Müller sieht Nicolas Tagliafico nicht

Was war passiert? Müller konzentriert sich nach einer Spielverlagerung nur auf den heranfliegenden Ball. Für den Gegner hat der 29-Jährige kein Auge. Mit fatalen Folgen.

Müller reißt sein Bein in die Höhe, um den Ball zu kontrollieren. Inzwischen aber ist Nicolas Tagliafico hinzugesprintet. Statt des Balles trifft Müller Tagliafico von hinten voll am Kopf. Der Argentinier schreit vor Schmerzen auf.

"Nee, nee, war natürlich keine Absicht", entschuldigte sich Müller nach Spielschluss. Das sah auch sein Trainer Niko Kovac so: "Thomas hat ihn nicht gesehen." Aber: "Eine glasklare Rote Karte. Er hätte mit dem Gegner rechnen müssen." Am Tag darauf schickte Müller eine Entschuldigung via Twitter hinterher, Tagliafico reagierte ebenfalls auf Twitter.

Gelb-Rot in Bordeaux 2009

Zuvor war Thomas Müller erst einmal in seiner Profi-Laufbahn des Feldes verwiesen worden. Am 21. Oktober 2009 sah der damals erst 20-Jährige beim 1:2 bei Girondins Bordeaux bereits in der 30. Minute seine zweite Gelbe Karte, also Gelb-Rot. Es war ebenfalls ein Duell in der Gruppenphase der Champions League.

Auf wen der FC Bayern im Achtelfinale der Champions League trifft, entscheidet sich im Rahmen der Auslosung der UEFA in Nyon am 17. Dezember 2018. (hau/mit Material der dpa)

Niko Kovac rügt Thomas Müller für Kung-Fu-Rot in Amsterdam

3:3 bei Ajax Amsterdam: In aufregenden 90 Minuten sichert sich der FC Bayern München den Gruppensieg und zieht gemeinsam mit den Niederländern ins Achtelfinale der Champions League ein. Da waren aber auch noch zwei Rote Karten und ein Elfmeter. Bayerns Coach Niko Kovac rügt Thomas Müller für seinen Kung-Fu-Tritt gegen Nicolas Tagliafico. © DAZN