• Drei Tage nach der historischen Pleite in Norwegen endet auch der Abend gegen Tabellenführer SSC Neapel für Roms Trainer José Mourinho enttäuschend.
  • Diesmal allerdings ist nicht seine Mannschaft daran schuld.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Der SSC Neapel hat am neunten Spieltag in der italienischen Serie A erstmals Punkte eingebüßt. Der Spitzenreiter kam nicht über ein 0:0 bei der AS Rom hinaus. Roma-Trainer José Mourinho wurde in der 82. Minute offenbar wegen wiederholten Reklamierens von Schiedsrichter Davide Massa auf die Tribüne geschickt. Sarkastisch reckte daraufhin Mourinho seinen Daumen in Richtung des Referees nach oben.

Neapel ist zwar noch Spitzenreiter, bleibt aber nur dank der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Ex-Meister AC Mailand vorn. Die AS Rom ist mit neun Punkten Rückstand Vierter, nach dem 1:6-Debakel in der Europa Conference League im norwegischen Bodö gab es gegen Neapel aber immerhin einen Teilerfolg für Mourinhos Team.

Jose Mourinho, SSC Neapel, AS Rom, Serie A, Italien, Platzverweis, 2021/22
José Mourinho ist als impulsiv bekannt. Seine Emotionalität wird dem Portugiesen, der seit Saionbeginn 2021/22 die Roma trainiert, im Heimspiel gegen den SSC Neapel zum Verhängnis. Der Schiedsrichter schickt Mourinho auf die Tribüne.

Inter und Juve trennen sich unentschieden

Meister Inter Mailand verlor daheim beim 1:1 (1:0) gegen Rekordchampion Juventus Turin zwei wichtige Punkte und ist mit sieben Zählern Rückstand Dritter. Die Führung durch Ex-Bundesligaprofi Edin Dzeko in der 17. Minute reichte nicht, Paulo Dybala glich per Foulelfmeter in der 89. Minute noch aus. Juventus ist mit nun 15 Punkten Tabellen-Sechster. (dpa/hau)

Christian Streich.
Bildergalerie starten

Christian Streich verlängert Vertrag: Seine besten Sprüche in über neun Jahren Freiburg

Vor kurzem verlängerte Christian Streich seinen Vertrag beim SC Freiburg. Somit ist er nun seit über neun Jahren bei den Breisgauern. Durch seine direkte Art ist er immer für einen Spruch gut und ist so zu einer der kultigsten Trainer-Figuren der Bundesliga aufgestiegen. Wir beleuchten seine besten Sprüche in den letzten Jahren.