• Franco Foda hat's nicht einfach dieser Tage.
  • Das ÖFB-Team muss in den WM-Qualifikationspartien gegen die Färöer und gegen Dänemark dringend gewinnen.
  • Doch ausgerechnet jetzt erreicht den Trainer eine Absagewelle.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Österreichs Nationalmannschaft geht stark ersatzgeschwächt in die bevorstehenden WM-Qualifikationspartien.

Am Montag trudelten die Absagen von Marko Arnautovic, Aleksandar Dragovic, Christoph Baumgartner, Philipp Lienhart und Valentino Lazaro für die Auswärtspartien am Samstag gegen die Färöer und am darauffolgenden Dienstag gegen Dänemark ein. Andreas Ulmer ist wegen eines Infekts fraglich.

Foda nominiert fünf Spieler nach

Außerdem fehlen die Langzeitverletzten Xaver Schlager, Stefan Lainer, Sasa Kalajdzic und Julian Baumgartlinger, deren Ausfall schon länger festgestanden war. Teamchef Franco Foda nominierte Kevin Danso, Phillipp Mwene, Maximilian Wöber, Ercan Kara und Marco Grüll nach.

Arnautovic wurde am Sonntag beim Heim-3:0 seines Klubs Bologna über Lazio Rom im Finish ausgewechselt. Der Wiener musste ebenso wegen Muskelproblemen passen wie Christoph Baumgartner, der bereits bei Hoffenheims 1:3-Pleite am Samstag in Stuttgart fehlte.

Lazaro kämpft weiter mit Muskelverletzungen

Lazaro zog sich beim Champions-League-Sieg von Benfica Lissabon über den FC Barcelona (3:0) ebenfalls eine Muskelblessur zu. Der Ex-Salzburger hat schon seit Jahren vermehrt mit Muskelverletzungen zu kämpfen.

Dragovic steht wegen einer Corona-Infektion nicht zur Verfügung. Lienhart ist wegen einer akuten Zahn-OP nicht einsatzbereit. Ob Ulmer für das Länderspiel-Doppel infrage kommt, entscheidet sich am Dienstag. (apa/msc)

Lesen Sie auch: Sasa Kalajdzic: Wie ein Österreicher die Bundesliga aufmischt

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.