Ein Hammer in der NFL! Der erfolgreichste Spieler der Liga-Geschichte verlässt die New England Patriots, das gab Tom Brady am Dienstag selbst bekannt. Damit endet eine Beziehung, die zwei Jahrzehnte lang wie unzertrennlich und phasenweise praktisch unschlagbar war.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Der Football-Star und Super-Bowl-Rekordsieger Tom Brady verlässt die New England Patriots. Das teilte der 42-Jährige am Dienstag über die Sozialen Netzwerke mit.

"Ich weiß nicht, wie meine Football-Zukunft aussehen wird, aber es ist Zeit für eine neue Bühne in meinem Leben und meiner Karriere", schrieb Brady bei Twitter.

NFL: Wohin geht die Reise für Tom Brady?

Mit Bradys Abschied von den Patriots endet eine erfolgreiche Ära. Seit seinem Durchbruch in der NFL und dem ersten Titelgewinn 2001 prägte der gebürtige Kalifornier mit dem Team aus Massachusetts die Liga.

Zu Bradys Erfolgen gehören neben den sechs Triumphen im Super Bowl (2001, 2003, 2004, 2014, 2016, 2018) drei weitere Finalteilnahmen und vier Auszeichnungen als wertvollster Spieler des Super Bowls, das Finale der NFL.

Nachdem Brady sich aber mit dem Team von Erfolgstrainer Bill Belichick nach Ende seines Vertrages auf keinen neuen Kontrakt einigen konnte, darf er von nun an offiziell mit anderen Teams verhandeln. Wo seine Reise hingeht, ist noch unbekannt.

Die Tampa Bay Buccaneers und die Los Angeles Chargers galten zuletzt als Interessenten für die Dienste des erfahrenen Quarterbacks. Es dürfte nun vor allem darum gehen, wer Brady das beste Gesamtpaket bei Gehalt und sportlichen Chancen bieten kann.

New England Patriots: Brady-Abgang ein "Schock"

Die Patriots reagierten derweil geschockt auf den Abschied ihres Stars. "Auch wenn sein Weggang immer als Möglichkeit erschien, ist es nun ein Schock, dass seine Zeit in New England zu Ende geht", schrieben das Team in einer ersten Reaktion auf seiner Homepage. "Es ist schwer, sich ihn in einem anderen Trikot vorzustellen."

Brady dankte dem Verein für zwei einmalige Jahrzehnte. "Ihr habt mir alle erlaubt, mein Potenzial zu maximieren, und das ist alles, was sich ein Spieler erhofft", schrieb er. "Ich wäre nicht der Mann, der ich heute bin, ohne die Beziehungen mit euch." (msc/dpa)

Fun Facts zum Super Bowl: Von Chicken Wings bis "Super Bowlitis"

Nipplegate, Massen an Chicken Wings und Tausende Toilettenspülungen: Das größte Sportereignis der USA steht vor der Tür – und hat einige kuriose Zahlen parat. Hier die Fun Facts zum Super Bowl, dem Finale der NFL.