Aus einer Wette werden drei Dates: Eugenie Bouchard und der Student John Goehrke nehmen eine Einladung zum Super Bowl dankend an und schüren damit neue Gerüchte.

Das ist überraschend! Eigentlich war die Geschichte von Tennis-Star Eugenie Bouchard und ihrem Fan John Goehrke doch nicht mehr als ein netter Social-Media-Gag, geboren aus einer ganz witzigen Wette - dachten wir zumindest.

Die beiden hatten sich bei Twitter während des Super Bowls kennengelernt. Goehrke hatte Bouchard in der Halbzeit des Football-Spiels eine Wette angeboten und sie dabei ganz frech nach einem Date gefragt.

Er tippte, dass die New England Patriots den 3:28-Rückstand gegen die Atlanta Falcons noch drehen und das Spiel gewinnen würden. Die kanadische Tennis-Schönheit ging auf die Wette ein und verlor. Ihre Wettschulden löste sie selbstverständlich ein.

Doch nun wird aus dem einen versprochenen Date offenbar schon das dritte.

Wiedersehen beim Super Bowl

Auf die Anfrage des offiziellen kanadischen Fernsehkanals der NFL, ob denn Bouchard und ihr Twitter-Date gerne als Gäste zum Super-Bowl kommen würden, antwortet Bouchard gleich ganz verzückt:

"Oh mein Gott. Zurück zu den Anfängen?! Und dann auch noch mit den Patriots?! Ich bin dabei. Was sagst du @punslayintwoods?"

Dass Student Goehrke da kaum ablehnen kann, versteht sich ja wohl von selbst. Seine Antwort: "Das wird ja immer besser. Ich bin dabei."

Und Genie Bouchard gibt dem NFL-Kanal auch prompt Bescheid: "Wir sehen uns da! Danke!"

Date drei steht also. Angeblich ist Bouchard allerdings mit dem kanadischen Eishockey-Spieler Jordan Caron liiert. Wie der das findet, dass seine Freundin einen anderen Mann medienwirksam zu Dates einlädt, wissen wir leider nicht.

Zumal Bouchard und Goehrke seit ihrem ersten Date offenbar in regem Kontakt miteinander stehen. Die beiden wurden bereits bei einem Stranddate von Paparazzi entdeckt und erst im Dezember postete Bouchard ein Bild von den beiden, dass sie beim gemütlichen Rumhängen auf der Couch zeigt.

Geht da doch mehr? Sind die beiden nur gute Freunde? Alles ist möglich, aber eins zeigt die Geschichte von Genie Bouchard und ihrem Studenten: Was zwischenmenschlichen Beziehungen angeht, zahlt es sich offenbar aus, einfach mal frech zu sein. (ska)