Borussia Dortmund

Der BVB - kurz für Ballspielverein Borussia 09 e.V. Dortmund - zählt zu den erfolgreichsten Vereinen der Bundesliga. Diese Erfolge untermauern die acht Deutschen Meistertitel und vier DFB-Pokalsiege. Auch auf internationalem Terrain war der Verein erfolgreich und gewann 1966 den Europapokal der Pokalsieger und 1997 die Champions League. Auch was die Fans betrifft, spielt der BVB ganz oben mit - mit mehr als 150.000 Mitgliedern ist er der drittgrößte Sportverein Deutschlands (nach FC Bayern und FC Schalke 04). Kein Wunder also, dass der Dortmunder Signal Iduna Park - das ehemalige Westfalenstadion und das mit mehr als 81.000 Sitzplätzen größte Fußball-Stadion Deutschlands - Woche für Woche ausverkauft ist und in den schwarz-gelben Farben leuchtet. Aktuelle und ehemalige Spieler sind bekannte Namen wie Mads Hummels, Marco Reus, Mario Götze, André Schürrle, Roman Weidenfeller, Robert Lewandowski, Andreas Möller, Matthias Sammer, Karl-Heinz Riedle, Jürgen Kohler und Eike Immel.

Das Coronavirus hat die Sportwelt fest im Griff. Die Arenen sind verwaist, die Sportgeräte ruhen in allen Sportarten. Alle Sportnews zum Coronavirus im Live-Ticker.

Der 20-jährige Jadon Sancho ist einer der talentiertesten Spieler Europas und heiß umworben. Ein Verbleib beim BVB wäre dennoch eine kluge Entscheidung.

Nach der Herabsetzung des Mindestalters für Fußballspieler bei ihrem Bundesliga-Debüt könnte Youssoufa Moukoko schon bald der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte werden. Das ist Borussia Dortmund möglicher kommender Superstar.

Der Ball ruht weiterhin in den ersten beiden Ligen. Derweil zeigen sich Fans von Borussia Dortmund enttäuscht über ihren Verein.

Playstation statt Stadion, FIFA statt Bundesliga – E-Sport erlebt in der Corona-Zeit einen regelrechten Boom. Selbst Stars des echten Sports mischen mit und erreichen Millionen Fans. Ist der E-Sport der große Profiteur der Coronakrise?

Der Signal-Iduna-Park, ehemals Westfalenstadion, feiert am 2. April Geburtstag. In der Heimstätte von Borussia Dortmund fand schon so manch spektakuläres Spiel statt - national wie international. Wir erinnern an die zehn denkwürdigsten Partien, die das Publikum in Dortmund erlebt hat.

Die Bundesliga-Klubs wanken in der Coronakrise. Ein Fußball-Marketing-Experte sprach mit uns über Navigieren im dichtesten Nebel, das System Profi-Fußball – und das wohl entscheidende Argument pro Geisterspiele.

Am 1. April 1998, vor genau 22 Jahren, kommt es in Madrid zu einem ganz besonderen Spiel. Im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals gastiert Borussia Dortmund bei Real Madrid. Noch vor Anpfiff kommt es zum legendären Torfall. Was war passiert?

Günther Jauch und Marcel Reif führen auf RTL notgedrungen improvisierend durch das Abendprogramm, während der Weltverein Real Madrid versucht, ein zweites, funktionstüchtiges Tor zu installieren. Was absurd klingt, ist tatsächlich geschehen. Und das war nicht die einzige Kuriosität in der Geschichte des Europapokals.

In der gegenwärtigen Coronakrise hat sich der FC Bayern München an einer Millionenspende beteiligt. Sie soll gefährdete Konkurrenten vor einer möglichen Insolvenz bewahren. Vergessen ist, dass diese mehrmals den Bayern selbst drohte - bevor Uli Hoeneß als Manager das Ruder herumriss.

Von der Fast-Insolvenz zur europäischen Spitzenmannschaft: Borussia Dortmund hat eine der erstaunlichsten Comeback-Geschichten des Fußballs hingelegt. Vor 15 Jahren entging der Verein nur knapp dem Absturz in die Kreisliga.

"Ich hätte es freundlicher ausdrücken können. Mea culpa!" - Der BVB-Geschäftsführer hatte mit Aussagen zu den Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Fußball für Irritation gesorgt.

Der ehemalige BVB-Profi Michael Rummenigge sieht für Fußball-Weltmeister Mario Götze in Zukunft nur noch zweitklassige Alternativen zu seinem aktuellen Club Borussia Dortmund. 

Wie und wann geht es mit der Bundesliga in der Coronakrise weiter? Der Sportrechtler Michael Lehner erklärt, warum die DFL hohe Schadensersatzansprüche beim Staat geltend machen kann – und weshalb seiner Meinung nach Play-offs um die deutsche Meisterschaft sinnvoll wären.

Die Corona-Krise hat den Spielbetrieb der Bundesliga zum Stillstand gebracht. Wir haben mit Hilfe einer Simulation herausgefunden, wie die Saison 2019/2020 weiter verlaufen wäre.