Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle ist DAS gesellschaftliche Event des Jahres. Um dabei sein zu können, hat Elton John jetzt sogar zwei Konzerte für den Mai gecancelt.

Las Vegas muss ohne Elton John auskommen: Der Brite will anscheinend ganz sichergehen, dass er die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle nicht wegen anderweitiger Verpflichtungen verpasst.

In der Konsequenz soll er zwei Gigs - am 18. und 19. Mai - abgesagt haben, wie die britische "Sun" berichtet.

Die gute Nachricht: Seine Abschiedstour Yellow Brick Road wird der "Rocket Man" indes nicht abkürzen - es handelt sich um Konzerte im Rahmen seiner regelmäßigen Auftritte im Caesars Palace in Las Vegas.

Harry und Meghan machen es spannend

Einem Kolumnisten der "Sun" hatte Sir Elton John im Januar verraten, dass er noch nicht mit Sicherheit sagen könne, ob er bei der Hochzeit dabei sein werde: "Ich weiß es nicht. Ich wurde nicht eingeladen – niemand wurde bis jetzt gefragt."

Bei dieser Gelegenheit erklärte er auch, dass er Verpflichtungen in Las Vegas habe, aber dennoch gern an Prinz Harrys großem Tag dabei sein wolle. "Darum weiß ich noch nicht genau, was passiert", sagte John. "Es wäre schön, ich liebe ihn sehr."

Ob die Absage der Konzerte bedeutet, dass Prinz Harry und Meghan Markle mittlerweile Einladungen verschickt haben, ist nicht bekannt.

Elton John - ein enger Freund der Familie

Es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass Elton John bedacht werden wird. Der 70-Jährige war eng mit Prinz Harrys Mutter, Prinzessin Diana, befreundet und nicht nur auf deren Hochzeit vertreten.

John war auch als einer von wenigen prominenten Gästen dabei, als sich Prinz William und Kate Middleton 2011 das Eheversprechen in Westminster Abbey gaben – demselben Ort, an dem er Prinzessin Diana 1997 mit seiner Performance von "Candle in the Wind" verabschiedet hatte.  © 1&1 Mail & Media / CF