Sie ist "Germany's Next Topmodel" 2017: Céline Bethmann. Die gebürtige Koblenzerin hat das geschafft, wovon viele junge Frauen in Deutschland träumen: den Einstieg ins Model-Business.

Am 25. Mai 2017 hat sich Céline Bethmann in der 12. Staffel von Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel" gegen ihre Konkurrentinnen Leticia Wala-Ntumba (18), Romina Brennecke (20) und Serlina Hohmann (22) durchgesetzt.

Damit hat sie es nicht nur auf das Cover der deutschen "Cosmopolitan" geschafft, sondern auch einen Vertrag bei der Klum'schen Modelagentur ONEeins sowie ein Preisgeld von 100.000 Euro eingeheimst.

Schulabbruch für die Karriere

Um sich ihren Traum vom Model-Dasein erfüllen zu können, hat die GNTM-Gewinnerin kurzerhand die Schule abgebrochen – ohne das Einverständnis ihrer Mama. Das verriet sie in der jüngsten Folge von "red" Moderatorin Viviane Geppert (26).

Ohne Lernen und Abi-Stress kann sich die diesjährige "GNTM"-Gewinnerin, die schon in der Grundschule von diesem Titel geträumt hat, voll und ganz auf ihre Karriere konzentrieren.

Neues Leben als Model

Denn jetzt beginnt für Céline Bethmann eine aufregende Zeit als Model: Pressetermine, von A nach B jetten, Castings aufsuchen und Kunden von sich überzeugen – Aufgaben, die für eine noch unerfahrene junge Frau sehr nervenaufreibend sein dürfte.


Céline überwand ihre Ängste

Wie schwierig es ist, sich als Model zu behaupten, musste Céline bereits während der Castingshow machen. Im Interview mit ProSieben erklärte sie jetzt, wie sie ihre Zeit bei GNTM empfunden hat und welche Ängste sie überwinden musste.

"Die größte Hürde war für mich, immer wieder an mich selbst zu glauben, weil ich ja auch immer wieder ganz schön viel Kritik einstecken musste", erklärte Céline und fügte noch hinzu: "Man soll einfach nie aufhören, an sich selbst zu glauben!"

Shooting mit Fauxpas

Eine sehr gute Einstellung, wenn man die letzten Wochen von "Germany's next Topmodel" noch einmal Revue passieren lässt. Denn dort konnte die Gewinnerin der diesjährigen Modelshow nicht nur Erfolge verbuchen.

Während eines Unterwasser-Shootings stellte sich Céline so ungeschickt an, dass sie erst einmal pausieren musste – eigentlich ein No-Go für jemanden, der noch einige Konkurrentinnen auszustechen hat.

Später ließ es sie Heidi glücklicherweise noch einmal versuchen - und so kam Céline gerade noch eine Runde weiter …



"Gillette"-Job

Obwohl Céline beim Unterwasser-Shooting so ihre Schwierigkeiten hatte, schaffte sie es kurze Zeit später, den begehrten "Gillette"-Job abzusahnen – ein Ritterschlag für die 1,81 Meter große Schönheit.

Dank dieses Auftrages konnte sie auch Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum letztlich von sich überzeugen und wurde kurz vor dem Finale zu einer Favoritin der Staffel.


Besuch von Freund Ruslan

Natürlich überraschte Heidi ihre "Meeedchen" – wie jedes Jahr – und flog Freunde und Familie ihrer Aspirantinnen aus Deutschland ein.

Céline durfte sich über die Ankunft ihres Freundes Ruslan Vlasov freuen, der extra anreiste, um sie tatkräftig zu unterstützen.


Rosige Model-Zukunft?


Jetzt muss das aufstrebende Model sein Privatleben aber erst einmal hinten anstellen und sich um seine berufliche Zukunft kümmern. Wie die wohl aussehen wird? "Jetzt hat sich mein Leben komplett um 360 Grad gedreht – mal schauen, was passiert! Ich bin gespannt, was noch alles auf mich zukommt … Ehrlich gesagt habe ich selber keinen Plan, wie die nächsten Tage so aussehen werden. Aber ich werde auf jeden Fall jetzt durchstarten und den Sieg nutzen, um wirklich erfolgreich zu sein", erklärt die 18-Jährige im Interview mit ProSieben.

Jetzt steht sie bei Günther Klums "ONEeins fab Management" unter Vertrag – und vielleicht kann Céline an die Erfolge ihrer Vorgängerinnen Lena Gercke (29) oder Stefanie Giesinger (20) anknüpfen. Wir drücken ihr die Daumen!

Bildergalerie starten

GNTM 2017: Céline Bethmann ist "Germany's next Topmodel" - das Finale in Bildern

Heidi Klum hat in der Final-Show von "Germany's next Topmodel" die 18-jährige Céline Bethmann zur Siegerin gekürt. Die eigentliche Gewinnerin des Abends ist aber natürlich wie immer Heidi Klum – und Helene Fischer, die mit ihrer Performance alle Blicke auf sich zog.


© top.de