Was hatte Heidi nicht alles versprochen: Alles wird anders, das gab's noch nie in den vergangenen 13. Staffeln von "Germany's next Topmodel", noch nie haben sich so viele "Meeedchen" mit so viel Potential beworben. Doch passt das auch zur harten Model-Realität von GNTM, die jeden Donnerstag ausgestrahlt wird?

Patricia Kämpf
Eine Kritik
von Patricia Kämpf, Redakteurin SEO

Mehr News zu "Germany's next Topmodel" finden Sie hier

Was ist anders? Was gab's noch nie? Wo sind die guten angehenden Mannequins? Nun, nach Folge vier jedenfalls, lässt Heidi Klum den treuen Zuschauer etwas ratlos zurück.

Die letzte Frage lässt sich schon allein aus dem Grund nicht beantworten, weil die beteiligten jungen Damen alle gleich aussehen. Joelle - wer? Alicija - war die immer schon dabei? Eine der wenigen, die aus der Model-Masse heraussticht, ist Tatjana.

Sie muss deswegen auch in jede Kamera erzählen, dass sie eigentlich als Junge auf die Welt kam. Auch beim so genannten Medientraining, das bunte.de-Chefredakteurin Julia Bauer mit den Mädchen durchführt, kommt sie da natürlich nicht drum herum. Wäre ja auch schade. Wie zu erwarten wird das natürlich hoch emotional und Tatjana bricht in Tränen aus.

Lesen Sie auch: GNTM 2019 - Simone geht allen "auf den Sack"

GNTM 2019: Catharina, die ewige Götze-Spielerfrau

Auch Theresia muss im Gespräch mit der Journalistin über ihren 27 Jahre älteren Freund "auspacken". Was aber nichts Neues ist, denn auch sie durfte ihre Story schon 398 Mal erzählen - von vorne bis hinten.

Und dann ist da natürlich noch Catharina, die Freundin von Felix Götze, seines Zeichens kleiner Bruder von BVB-Spieler Mario Götze. Auch Felix Götze ist Fußballer, weswegen Catharina natürlich sofort zur "Spielerfrau" auserkoren wird. Sie kann das Klischee nicht abstreifen - auch wenn sie sich redlich dagegen wehrt und absolut gar nichts über Felix und Mario Götze erzählt. Vielleicht war aber genau das das Problem. Heidi hat jedenfalls leider kein Foto für sie.

Doch bevor es soweit kommt, lassen die Mädchen diesmal Österreich hinter sich und fliegen in die USA. Supermodel und Gast-Jurorin Winnie Harlow schickt sie direkt auf den Walk of Fame in Hollywood. Dort sollen sie innerhalb von 15 Minuten ein Handy-Video mit wildfremden Menschen drehen, das dann hinterher auf diversen Instagram-Accounts hochgeladen wird. Denn das Motto der Woche ist: "Social Media." Wer die meisten Likes hat, gewinnt.

Das ist vielleicht dann doch eine der größten Neuerungen der aktuellen GNTM-Staffel: Wer die meisten Likes auf Instagram abstaubt, hat Model-Potential. Also zumindest laut Heidi Klum.

So werden bei GNTM Entscheidungen gefällt

Und so hat sie diesmal ein ganz besonderes Zuckerl dabei: Fashion-Fotograf Christian Anwander setzt die Models in einer Weltraumkulisse in Szene, "intergalaktisch", nennt es Heidi. Diese Fotos werden dann auf dem GNTM-Instagram-Account gepostet und das Mädchen, das die meisten Likes bekommt, ist sicher eine Runde weiter. So also werden im "Germany's next Topmodel"-Universum Entscheidungen gefällt. Das gab es noch nie.

Am besten hat den Zuschauern dann übrigens das Foto von Enisa gefallen, die ihres Zeichens mit dem bekannten und erfolgreichen Youtuber Simon Desue zusammen ist. Wie das doch immer alles zusammen passt.

Beim High-Fashion-Entscheidungswalk wird den angehenden Mannequins dann wieder einmal alles abverlangt. Sie tragen extravagante Kreationen der Designerin Marina Hoermanseder und die gesteht ihren Models kaum Beinfreiheit zu.

Enisa etwa darf im Stil einer russischen Matrjoschka über den Catwalk trippeln. Und Simone wird in ein Kleid gesteckt, das der Stehlampe eines bekannten schwedischen Möbelhauses erschreckend ähnlich sieht. Sie selbst vermag darin kaum zu Stehen, geschweige denn zu Laufen.

Eigentlich ist "Germany's next Topmodel" so originell wie eine Jack-Wolfskin-Jacke. Nicht schön anzusehen, aber man weiß dafür, was man bekommt. Doch in Folge sechs überrascht die Show mit einer unvorhersehbaren Wendung. Sollte die Produktionsfirma auf den falschen Bösewicht gesetzt haben?

Am Ende haben Heidi und Winnie Harlow für drei Mädchen leider kein Foto: Joelle (den Namen braucht man sich also gar nicht erst merken), Melina und Catharina. Auch Kim ist nicht mehr im Rennen um die Model-Krone, sie hat GNTM aber freiwillig verlassen. Weil sie ihren Freund so sehr vermisst hat.

Ein weiteres Mädchen war in Folge 4 ebenfalls nicht zu sehen und reiste auch nicht mit ins Land der unbegrenzten Model-Möglichkeiten: Jasmin. Der Grund jedoch wird verschwiegen. Nächste Woche wird die Quoten-Zicke aber wieder zum Model-Haufen hinzustoßen. Wäre ja sonst auch langweilig.

Denn kommenden Donnerstag steht das große Umstyling an - jedes Jahr ein Garant für Geheule, Gezeter, Gezicke, Gekreische. Und Heidi Klum hat zumindest schon einmal anklingen lassen, dass sie Sayana, der Inderin mit den langen schwarzen Haaren, möglicherweise eine blonde Kurzhaarfrisur verpassen möchte. Dann könnte sie immerhin wieder sagen: "Das gab es noch nie bei 'Germany's next Topmodel'".

Paparazzi-Bilder zeigen: Diese vier GNTM-Girls kommen weit

Achtung, Spoiler! Aktuelle Paparazzi-Aufnahmen aus Los Angeles verraten, welche Girls bei den in Realität bereits fortgeschrittenen Dreharbeiten zu "Germany's next Topmodel" noch im Rennen sind.