Man muss genügsam sein in diesen Tagen. Ein Sturz, ein kleines Tänzchen und ein paar Werbegeschenke – das muss diesmal für eine ganze Folge "Germany's next Topmodel" reichen. Ach ja: Ein Gespräch über Stuhlgang gibt’s kostenlos obendrauf.

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock

Folge neun bei "Germany's next Topmodel" ist so ein bisschen wie der Moment am Wandertag in der Schule, in dem du merkst, dass du das einzige Trinkpäckchen, das du eingepackt hast, schon morgens bei der Hinfahrt im Bus getrunken hast und nun weißt: Das wird ein quälend langer Tag.

Während du beim Wandertag nun auf die Gunst deiner Mitschüler angewiesen bist, zahlt es sich bei "Germany's next Topmodel" aus, wenn du in der vorherigen Folgen gut vorgearbeitet hast. Inzwischen ist nämlich Halbzeit bei der aktuellen GNTM-Staffel und es wird ein bisschen zäh.

Das Nackt-Shooting ist durch, genauso wie das Umstyling oder die Folge, in der alle plötzlich um Jobs kämpfen müssen. Kurzum: Es muss ein bisschen was passieren, sonst wird zu Hause der Second Screen schneller zum First Screen, als man Instagram sagen kann.

Gut also, dass der Klumsche Meister aus dem Schnittraum die vergangenen Folgen genutzt hat, um erstens Johannas körperlichen Selbstzweifeln und zweitens Lijanas tendenziösen Gedanken, größtmöglichen Raum einzuräumen.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

GNTM: Kandidatinnen ziehen in die "Model-Villa" ein

Ja, ein kluger Mann vom Schnitt baut vor und tuppert fleißig Szenen ein, um sie in Zeiten inhaltlicher Dürre zu so etwas wie einer Geschichte zusammenzuschustern. Quasi ein erzählerisches Ersatztrinkpäckchen. Dementsprechend sollte es in Folge neun vor allem um Johanna und Lijana gehen.

Lassen Sie sich also bitte nicht irritieren, wenn die Klum am Anfang von Folge neun behauptet: "Diesmal ist den Mädchen im Kampf um den Titel jedes Mittel recht." Das ist mindestens geschwindelt, doch dazu gleich mehr.

Erst einmal ziehen die verbliebenen Damen in die "Model-Villa" ein und zwar mit einem Gekreische, als hätten sie zu viel "Germany's next Topmodel" geguckt. Aber es ist ja auch "eine Model-Villa, die es in sich hat", wie Heidi Klum erklärt. Damit meint sie offenbar, dass die ganzen Werbepartner der Show dort ihre Produkte platzieren dürfen.

Ein Model fällt um

Ein Werbepartner hat sogar ein eigenes Zimmer bekommen, in dem nur seine Turnschuhe herumstehen. Also hamstern die Model Turnschuhe, Taschen und Geldbeutel, als ob es kein Morgen gäbe.

"Wie eine Meute von Tieren, die sich um das letzte bisschen Essen streiten", findet Johanna einen Vergleich. Aber da kannte sie die aktuellen Klopapier-Hamsterkäufer noch nicht.

Doch während die Mädchen sich die Taschen mit Taschen vollstopfen, kommt es zu einem tragischen Unglück: Larissa stürzt im Hamstertrubel zu Boden und zieht sich eine Schürfwunde am Modelbein zu. "Es hat sich extrem dumpf angehört", erinnert sich eine Ohrenzeugin - und offenbar kann bei einem solchen Geräusch nur ein Model umgefallen sein.

Lijana kann tanzen und Johanna nicht

Die Schuldige ist schnell geständig – Anastasia hat Larissa im Eifer des Gefechts offenbar aus Versehen ein Bein gestellt und es muss diese Szene gewesen sein, die die Klum, wir erinnern uns, als einen Kampf mit jedem Mittel gedeutet hat. Nun ja.

Eine anschließende Gruppendiskussion führt schnell ins Leere und so sind die Damen bereit für neue Aufgaben. Die Mädchen sollen nun in Dreiergruppen eine Choreografie lernen.

"Wahrscheinlich wundern sich die Mädchen, warum wir solche kuriose Sachen machen", wird die Klum später dazu sagen und erklären, dass es ja sein könnte, dass sie mal einen Job machen müssen, bei dem so etwas gefragt ist.

Ein hehrer Gedanke, bei dem lediglich verwundert, warum die Klum den Damen dann nicht auch gleich Sachen beibringt, die sie in ihrer Karriere mit Sicherheit gebrauchen können und nicht nur eventuell. Zum Beispiel, wie man Knebelverträge vermeidet. Aber gut.

Also lernen die Damen eine Choreografie und damit beginnt nun die Geschichte von Johanna und Lijana. "Ich tanze, seit ich fünf bin", hat Lijana schon früh mitgezählt und will damit sagen, dass sie das Tanzen ganz gut drauf hat.

Anders Johanna. "Es fühlt sich nicht an, als ob du weißt, was du da tust", erklärt ihr der Tanzlehrer noch vor der Aufführung.

Vivian muss mit Heidi Klum über ihren Stuhlgang sprechen

In der Folge darf Lijana noch ein bisschen weiter erzählen, was sie kann und andere nicht und Johanna hadert weiterhin mit der Tanzerei. Doch plötzlich grätscht Vivian mit ihrer Geschichte dazwischen: "Mein Darm! Ich kann mich nicht bewegen", bricht Vivan unter Tränen das Tanztraining ab.

Der Grund: Sie leidet unter einer Darmvorerkrankung. Das ist an sich schon unangenehm, nun sieht sie sich auch noch in der misslichen Lage, mit der nachfragenden Klum über ihren Verdauungstrakt reden zu müssen: "Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal mit Heidi über meinen Stuhlgang austausche", findet Vivian und wir hätten nie gedacht, dass wir dabei einmal würden zuhören müssen.

Aber zurück zu Lijana und Johanna. Lijana bekommt die Choreografie natürlich hin, was sie auf ihre innere Einstellung zurückführt.

"Ehrgeiz macht sich immer bezahlt. Üben, üben, üben, dann kommt man an seine Ziele. Jeder ist seines Glückes Schmied, das heißt: Wer viel übt, wird meistens reich beschenkt. Und wer das verpeilt, geht meistens leer aus." Richtig. Und wer zu viel dummes Zeug redet, landet irgendwann bei "Germany's next Topmodel".

Model verlässt die Show

Johanna hingegen versagt nach der Klumschen Choreografie-Bewertungsskala, weil ihr beim Tanzen die Ausstrahlung fehlt. "Unsere kleine Problem-Gruppe", kündigte die Klum bereits die Gruppe von Johanna bei Gastjuror Kristian Schuller an, damit der nicht überrascht ist, dass es ausgerechnet ein Mitglied dieser Gruppe trifft.

Als Chefin von dem Ganzen musst du plausibel sein, wenn du jemanden rauswirfst. Sonst wirkst du nicht gerecht, sondern irre.

"Ich weiß nicht mehr, wo ich helfen kann", reicht die Klum ihre Kapitulation als Model-Lehrerin bei Johanna ein. Die wiederum kann der Klum beim Nicht-helfen-können auch nicht helfen, außer, indem sie der Klumschen Aufforderung nachkommt und die Show verlässt.

GNTM: Mächtig Stunk unter den Kandidatinnen

Eigentlich wollten die angehenden Models gemeinsam zum Casting losgehen - doch Larissa und Lijana wollen keine Zeit verlieren. Die Krallen werden ausgefahren bei GNTM - leidet die Stimmung innerhalb der Gruppe unter dem großen Konkurrenzdruck? © ProSiebenSat.1