Diese Nachricht sorgt für Freude bei den Fans: "Friends" bekommt ein Comeback. HBO Max kündigte an, die beliebte Serie mit dem Originalcast rund um Jennifer Aniston noch einmal aufleben zu lassen.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Im Mai 2020 werden sich die Wege der "Friends"-Darsteller einmal mehr kreuzen. Bei Instagram haben die Serienstars das langersehnte Comeback angekündigt.

Fans der Serie können Comeback kaum fassen

"Friends"-Fans können sich über ein offizielles Wiedersehen mit Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, David Schwimmer, Matt LeBlanc und Matthew Perry freuen.

In der Nacht auf Samstag bestätigten die Serienstars, dass die langersehnte Reunion auf den TV-Bildschirmen endlich stattfinden wird. "Es passiert", betitelten die sechs Freunde allesamt das gleiche Bild bei Instagram.

Neben eingefleischten Fans reagieren auch zahlreiche Stars fassungslos auf die angekündigte Reunion. Kris Jenner kommentierte: "Whoa… warte, WAS passiert?".

Auch Reese Witherspoon zeigte sich überrascht: "Heilige Kuh!!!", schrieb sie und Jenna Dewan teilte ihre Freude lediglich mit einem "Ahhhhhhhhhh" und klatschenden Händen mit.

Wiedervereinigung bleibt wohl einmalige Sache

Einen kleinen Dämpfer gibt es dennoch: Die Wiedervereinigung der "Friends" wird wohl eine einmalige Sache bleiben. Wie unter anderem das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, handle es sich bei der Zusammenkunft um eine Sondersendung, die ohne Drehbuch, dafür aber am Originalset aufgezeichnet werde.

Gemeinsam wollen die Freunde in Erinnerungen schwelgen und sich ihre besten und emotionalsten Momente als Rachel, Monica, Phoebe, Ross, Joey und Chandler noch einmal vor Augen führen. Rund 2,5 Millionen US-Dollar (ca. 2,3 Millionen Euro) sollen die Schauspieler dafür erhalten, will "Variety" von einem Insider erfahren haben.

"Friends"-Special läuft ab Mai 2020

Das Wiedersehen der sechs Freunde nach 16 Jahren findet beim US-Streamingdienst HBO Max statt. Mit dessen Startschuss im Mai 2020 sollen auch das "Friends"-Special sowie alle 236 Folgen der zehn Staffeln starken Kult-Sitcom, die von 1994 bis 2004 über die TV-Bildschirme flimmerte, verfügbar sein. (cos/sob)  © spot on news

Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber will kein Model sein

Kaia Gerber ist mit ihren 18 Jahren schon ein international erfolgreiches Model. Doch sie will sich nicht in eine Schublade stecken lassen. Im Interview mit der Zeitschrift "Teen Vogue" sagte sie: "Ich modele, aber ich bin kein Model." (Copyright: GettyImages/Pietro S. D'Aprano)