Dass Michael Wendler nicht der größte Sympathieträger im "Sommerhaus der Stars" sein würde, war absehbar - zu sehr polarisiert seine Beziehung zu der 28 Jahre jüngeren Laura Müller. In der dritten Folge der RTL-Show schafft es der Schlagersänger aber, es sich gleich mit allen Promi-Mitbewohnern zu verscherzen. Droht ihm der Rauswurf?

Mehr Infos zu "Das Sommerhaus der Stars" 2019 finden Sie hier

Nachdem Jessika Cardinahl und ihr Ehemann Quentin Parker das "Sommerhaus der Stars" vergangene Woche freiwillig verlassen haben, wird ihr Zimmer – ein Einzelzimmer – frei. Obwohl mit Sabrina Lange und Thomas Graf von Luxburg ein Ersatzpaar einzieht, wollen sich der Wendler und seine Freundin das freigewordene Separee zwecks Zweisamkeit unter den Nagel reißen.

Zuvor nächtigte das Paar – wie die meisten anderen Promis – wie im Landschulheim in einem Mehrbettzimmer samt Stockbetten. Die neuen Mitbewohner will der Schlagersänger stattdessen bei Elena, Mike, Yelic und Johannes einquartieren.

Elena Miras rastet im "Sommerhaus" aus

Roland Bartsch, der es wegen Menowin Fröhlichs Schnarchen vorzieht, außerhalb der Villa zu nächtigen, findet des Wendlers Egotrip gar nicht witzig. Und auch den anderen Bewohnern geht die Annexion des Einzelzimmers eindeutig zu weit.

Die temperamentvolle Elena Miras – bekannt (oder nicht) aus "Love Island" - rastet nämlich völlig aus. "Will der mich jetzt echt abfucken?", schimpft sie gegen den Wendler. "Der hat ein verf****** Zimmer alleine!"

Ihrer Ansicht nach spielt sich der Wendler auf wie der König des "Sommerhauses". "Der ist doch nicht besser als wir", stellt sie lautstark fest.

So unbeliebt, wie sich der Wendler gemacht hat, wäre es kein Wunder, wenn er und Laura diesmal von den anderen Promis nominiert werden würden. Nur diesmal bedeutet das nicht einfach nur eine Spielsperre, denn: Ab Folge drei wird rausgewählt.

Müssen Michael Wendler und Laura Müller als erste das "Sommerhaus der Stars" verlassen? Das erfahren Sie am Dienstag, ab 20:15 Uhr, auf RTL oder schon jetzt bei TVNOW. (jwo)

"Asozial": Michael Wendlers Offensive nervt Menowin Fröhlich

"Wenn der ihr im deutschen Fernsehen irgendwie auf den Arsch knallt und erzählt, wie oft er mit ihr schläft – das finde ich schon irgendwo asozial. Das ist halt so provokant", erklärt Menowin Fröhlich. Er kann mit der Offensive von Michael Wendler und Laura Müller im "Das Sommerhaus der Stars" überhaupt nichts anfangen.