Klimawandel

Der Okjökull war einst etwa 38 Quadratkilometer groß. Heute gibt es ihn nicht mehr. US-Forscher warnen vor weiteren Gletschern, die verschwinden.

Der mit dem Klimawandel verbundene Temperaturanstieg auf der Erde schreitet unvermindert voran. Ein Sonderbericht des Weltklimarats setzt den Menschen neuerlich die Pistole auf die Brust. Es droht Lebensmittelnotstand.

Ex-Profi Hans Sarpei hat Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies wegen dessen Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika kritisiert. 

Der Fleischproduzent und Fußballfunktionär Clemens Tönnies hat sich für eine Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika entschuldigt.

US-Präsident Trump ist ein Kritiker der Vereinten Nationen, seit mehr als einem halben Jahr haben die USA dort keine Botschafterin mehr. Das ändert sich jetzt. Die künftige Chefdiplomatin hat in der Vergangenheit mit Äußerungen zum Klimawandel für Aufsehen gesorgt.

Der Wald soll das Klima retten, wird allerdings vermehrt zu dessen Opfer. Der schwere Fehler der Vergangenheit, bei der Aufforstung vermehrt auf Monokulturen und dabei auf Fichten zu setzen, kommt angesichts der trockenen und heißen Witterung zum Vorschein und rächt sich.

Durch die Erderwärmung schmelzen Gletscher auf der ganzen Welt. Auch in Island und deswegen wird dort am 18. August 2019 dem ersten verschwundenen Gletscher gedacht.

Wissenschaftler fanden heraus, dass das Streamen von Videos enorm viel CO2 ausstößt und dass pornografische Inhalte einen großen Anteil daran haben.

Emissionen senken, Kohle- und Ölnutzung verringern - das sind wichtige Bausteine im Kampf gegen den Klimawandel. Die effizienteste Maßnahme zur Klimarettung bietet nach einer Studie aber die Natur.

Wenn die Sonne knallt und der Schweiß läuft, reißt einem schnell der Geduldsfaden. Das kennt jeder, der schon einmal ohne Klimaanlage im Stau stand. Aber droht deshalb mit dem Klimawandel eine Zunahme von Gewalt, wie manche Wissenschaftler erwarten?

Österreich und weite Teile Europas stöhnen unter einer extremen Hitzewelle. Doch ist das nur ein Phänomen oder ist der Klimawandel dafür verantwortlich?

Während die Grünen bei der Europawahl 2019 triumphieren, muss die CDU herbe Verluste hinnehmen. Das führt Kanzlerin Angela Merkel auf den Klimawandel zurück und fordert von ihrer Partei "bessere Antworten".

Hitze, Trockenheit, Überschwemmungen: Nicht nur Jugendliche sind ernsthaft besorgt über den Klimawandel und verlangen schnelles Handeln. Doch das wird nach der Europawahl nicht leichter.

Für die Gletscher in den Alpen hat der Klimawandel drastische Folgen: Einer Studie zufolge ist die Hälfte der heutigen Eismasse schon jetzt verloren. Gelingt es nicht, die Erderwärmung zu bremsen, könnten die Alpengletscher in 80 Jahren quasi komplett verschwunden sein. 

Alpenländer wollen Berge besser vor Klimawandel schützen

Eine selbstbewusste 19-Jährige kritisiert das "Schulterzucken" der Politik, und Aktivistin Greta Thunberg zeigt sich von einer persönlichen Seite: Anne Will widmet ihre Sendung Klimawandel und Jugendprotesten.

Mit ungewöhnlichen Mitteln könnten diese Krabbeltiere dem Klimawandel entgegenwirken.

"Die Erde schwitzt, das Eis schmilzt" - mit diesem etwas zu kindgerechten Titel wollte Frank Plasberg in seiner jüngsten Ausgabe von "Hart, aber fair" den Klimawandel greifbar machen und mit dem Zusatz "Wie radikal müssen wir uns ändern?" gleich nach dem Weg fragen, wie wir Menschen noch den Kopf aus der selbst geknüpften Schlinge ziehen wollen. Heraus kam eine spannende Sendung, die dank Frank Plasberg aber ihr eigentliches Ziel völlig verfehlte.

Die Erforschung der Folgen des Klimawandels konzentriert sich auf Trends bei den Durchschnittswerten. Doch auch Extremereignisse sind wichtig. Forscher benennen nun eine bedrohliche Entwicklung.