Afrika

"G5 Sahel": Was wie der Name eines Mobilfunknetzes in Afrika klingt, ist die große Hoffnung der Europäer im Kampf gegen Terrorismus und Migration in der Sahelzone. Am Freitag soll es in Brüssel noch mehr Geld für die Truppe geben. Doch die Herausforderungen sind riesig.

Der Kampf ums eigene Überleben beginnt für Millionen Menschen in armen Ländern schon am Tag ihrer Geburt. Vor allem Babys in Pakistan, Afghanistan und im Afrika südlich der ...

Der Kampf ums eigene Überleben beginnt für Millionen Menschen in armen Ländern schon am Tag ihrer Geburt. Viele Todesfälle wären mit günstigen Mitteln vermeidbar.

See der Rekorde: Vor 160 Jahren haben die ersten Europäer den Tanganjikasee im Herzen Afrikas entdeckt. Das Alter, die Größe, die Länge, die Tiefe, die Temperatur und Artenvielfalt des schwer erreichbaren Sees machen seine Faszination aus. Umweltschützer schlagen Alarm, da er 2017 zum "Bedrohten See des Jahres" ausgerufen wurde.

Rappers Jay-Z hat Donald Trump für dessen diffamierende Aussage über Staaten in Afrika und Mittelamerika kritisiert. Der US-Präsident reagiert mit einem patzigen Tweet. 

Entwicklungspolitik, das klingt nach generösen Gaben und selbstloser Hilfe. Doch das Geld, das für Bedürftige und arme Staaten gedacht sein sollte, fließt auch in die Taschen von Rüstungsfirmen. Und das ist eher die Regel als die Ausnahme in einem zwiespältigen Politikfeld.

Forscher datieren die Auswanderung des modernen Menschen aus Afrika auf eine immer frühere Zeit. Nun hat ein Team in Israel rund 180.000 Jahre alte Überreste des Homo sapiens entdeckt. Ein Altersrekord!

Ein Video aus Namibia selbst nimmt Trump derbe auf die Schippe.

Namibia ist eines der schönsten "Dreckslöcher" Afrikas - zumindest wenn es nach einem Video geht, das sich über die US-Präsident Donald Trump zugeschriebene "Drecksloch"-Äußerung lustig macht.

Was kostet es, eine Stunde lang Berggorillas beobachten zu dürfen? Wie nah darf ich an den Menschenaffen kommen? Und wo kann ich die Tiere überhaupt sehen? Die ...

Während Deutschland fröstelt, herrscht in Afrikas Touristenmetropole Kapstadt eine verheerende Dürre. Das Wasser wird nun drastisch rationiert. Wenn der Regen weiter ausbleibt, muss die Stadt im Mai die Wasserhähne zudrehen.

Der ehemalige Weltfußballer George Weah hat in der Stichwahl um das Amt des Präsidenten seiner Heimat Liberia am 26. Dezember gute Chancen. Beim ersten Wahldurchgang am 10. Oktober lag der 51-Jährige mit 38,4 Prozent aller Stimmen deutlich vor Vizepräsident Joseph Boakai, der knapp 29 Prozent erhielt.

Afrika gilt als Wiege der Menschheit. Doch anders als bisher vermutet, siedelte der moderne Mensch wohl schon früh auf andere Kontinente über. 

Simbabwes Präsident Robert Mugabe war einst ein Hoffnungsträger Afrikas. Doch sein Land hat er heruntergewirtschaftet, klammerte er sich zugleich mit aller Härte an die Macht. Sein Name wird mittlerweile mit Gewalt, Wahlfälschung und Hyperinflation verbunden.

Elefanten im Fluss, Löwen auf Bäumen, Schimpansen in der Schlucht: Der Queen-Elizabeth-Nationalpark in Uganda ist besonders artenreich. Denn im Ostafrikanischen Grabenbruch ...

Erst Lateinamerika, nun Afrika? Weltweit entdecken immer mehr Städte die Stadt-Seilbahn als günstige und schnell zu bauende Alternative zu Metros, um den Verkehrskollaps zu ...

Was verbindet eine Safari in Afrika, Insel-Hopping in Asien und eine Rundreise durch Südamerika? Der Reisende kann sich eine gefährliche Malaria-Erkrankung einfangen. Doch das ...

Im Golf von Guinea sind sechs Matrosen eines deutschen Schiffes entführt worden. Die Piraterie vor Nigeria nimmt immer mehr zu. Experten schlagen Alarm.

Afrika ist viel zu klein, Europa viel zu groß. Die allermeisten Weltkarten sind verzerrt. Und das hat seine Gründe.

Eigentlich geht es um das Naturerlebnis: Wer sich auf Safari durch die Nationalparks Afrikas begibt, will Tiere und unberührte Landschaften sehen. Dass man dabei eisgekühlten ...

Krokodile, Piranhas, Fellchen: ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.

Bereits im Februar wurde die Entdeckung von "Zealandia" bekannt. Die knapp fünf Millionen Quadratkilometer große, östlich von Australien gelegene Landmasse könnte jetzt als neuer Kontinent anerkannt werden.

Nach dem Erfolg der AfD und dem eigenen Absturz bei den Bundestagswahlen sind CDU und CSU geschockt. Noch lauter als bisher bekräftigen sie, dass sie die Grenzen schützen und die Fluchtursachen bekämpfen wollen. Doch was sind die Ursachen dieser weltweiten Flüchtlingskrise und wie lässt sie sich eindämmen?