Aufstiegskandidat Hannover 96 hat zum Auftakt der Zweitliga-Saison einen klaren Heimsieg eingefahren. Aufsteiger Würzburg verliert zuhause gegen Aue, in Sandhausen trifft ein Stürmer gleich drei Mal ins gegnerische Tor - die Zusammenfassung der Zweitligaspiele am Samstag.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Hannover 96 - Karlsruher SC 2:0 (1:0)

Hannover 96 ist mit einem Erfolg gegen den Karlsruher SC in die neue Zweitliga-Saison gestartet. Die ambitionierte Mannschaft von Trainer Kenan Kocak besiegte die Badener am Samstag vor 500 Zuschauern zu Hause letztendlich verdient mit 2:0 (1:0). In einem unterhaltsamen Spiel erzielten Kapitän Dominik Kaiser in der 25. Minute und Linton Maina (85.) die Tore für Hannover. Der vermeintliche zwischenzeitliche Ausgleich nur drei Minuten nach dem 1:0 durch Marco Djuricin wurde von Schiedsrichter Tobias Stieler nach Ansicht der Videobilder wegen eines Foulspiels zurückgenommen.

Beim KSC saß der wechselwillige Topstürmer Philipp Hofmann nur auf der Bank - nach Clubangaben auf eigenen Wunsch. Trotzdem waren die Gäste in der Anfangsphase die bessere Mannschaft, doch mit dem ersten gefährlichen Angriff ging 96 in Führung. Hendrik Weydandt und Marvin Ducksch hatten den Treffer sehenswert vorbereitet.

Bei 96 stand Neuzugang Jaka Bijol, den die Niedersachsen am Vortag von ZSKA Moskau mit Kaufoption ausgeliehen hatten, noch nicht im Kader. Auch ohne den international erfahrenen Mittelfeldspieler steigerte sich Hannover nach der Führung und hatte durch Ducksch (53./57.) große Chancen, den Vorsprung frühzeitig auszubauen. Dass die Gastgeber die Gelegenheiten nicht nutzte, rächte sich nicht, weil Marvin Wanitzek die beste Möglichkeit der Karlsruher freistehend vergab (72.) und Maina kurz vor Schluss alles klar machte.

Würzburger Kickers - Erzgebirge Aue 0:3 (0:0)

Nach drei Jahren und vier Monaten sind die Würzburger Kickers mit einer Niederlage in die 2. Bundesliga zurückgekehrt. Der Aufsteiger aus Unterfranken verlor am Samstag im eigenen Stadion gegen Erzgebirge Aue mit 0:3 (0:0). Die Sachsen dominierten nach der Pause und bejubelten zunächst einen Doppelschlag von John-Patrick Strauß (60. Minute) und Pascal Testroet (63.). In der Nachspielzeit erhöhte der gerade eingewechselt Tom Baumgart.

Wegen der aktuellen Corona-Entwicklung in Würzburg mussten die Kickers zum Saisonauftakt ohne Fan-Unterstützung antreten. Wie schon beim 2:3 im DFB-Pokal gegen Hannover 96 zeigte sich die Defensive der Unterfranken um den nicht zweitligareif. Der pfeilschnelle Florian Krüger bereitete als herausragender Akteur auf dem Platz beide Tore der Gäste über die linke Außenbahn wunderbar vor. Strauß und Testroet konnten jeweils ungehindert vor Torwart Fabian Giefer abschließen.

Vor der Pause hatte der Aufsteiger noch einige Möglichkeiten. Aues Torwart-Routinier Martin Männel lenkte einen Schuss von Luca Pfeiffer so eben über die Latte (24. Minute). Eine Direktabnahme von Dominic Baumann landete noch abgefälscht neben dem Tor der Sachsen (36.).

SV Sandhausen - SV Darmstadt 98 3:2 (2:1)

Daniel Keita-Ruel hat dem SV Sandhausen per Dreierpack einen perfekten Saisonstart beschert und Trainer Markus Anfang den Zweitliga-Auftakt mit dem SV Darmstadt 98 verdorben. Der Neuzugang erzielte am Samstag alle drei Treffer (30. Minute, 38./Handelfmeter, 74.) des SVS beim 3:2 (2:1)-Erfolg über Anfangs neue Mannschaft. Mathias Honsak (19.) hatte Darmstadt in Führung geschossen, Tim Skarke (90.+4) gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer. Ansonsten gab es für die Hessen und den ehemaligen Coach des 1. FC Köln in der Kurpfalz nichts zu feiern.

Obwohl Platz für 1.200 Zuschauer gewesen wäre, kamen lediglich 754 Fans in das Stadion am Hardtwald. Ihnen bot sich eine über weite Strecken muntere Partie, in der Sandhausen zunächst aktiver wirkte, Darmstadt aber überraschend durch Honsak aus elf Metern in Führung ging. Doch dann schlug Keita-Ruel zu.

Erst beförderte der Angreifer eine Flanke des ehemaligen Bayern-Profis Diego Contento aus dem Sprung ins Tor, vor der Pause verwandelte der 30-Jährige einen Handelfmeter souverän. Rund eine Viertelstunde vor Schluss schob er frei vor Darmstadt-Keeper Marcel Schuhen zum Endstand ins Tor. (dpa/hub)

Bildergalerie starten

Die Trikots der Bundesligisten 2020/21

Die Bundesliga startet am Freitag in die Saison 2020/21. Wie in jedem Jahr laufen die Vereine dann in neuen Jerseys auf. Hier zeigen wir vorab die neuen Heim-Trikots aller 18 Mannschaften.