Ein wichtiger Big Point für Rapid, der die internationalen Träume beim WAC erst einmal in weite Ferne rücken lässt. Red Bull bleibt unangefochten an der Spitze - und kann Woche für Woche die Planungen für die Meisterfeier intensivieren. Die Erkenntnisse des Spieltages in der österreichischen Fußball-Bundesliga.

1. Red Bull bleibt das Maß aller Dinge

Zwischendurch unterläuft den Salzburger zwar mal ein Remis oder eine Niederlage, doch im Großen und Ganzen ist gegen die Bullen in diesem Jahr wohl kein Kraut gewachsen. Woche für Woche kommen sie mit Erfolgserlebnissen wie dem 3:1-Heimsieg gegen die darbende Wiener Austria dem großen Ziel Titelverteidigung ein Stück näher - und finden dabei auch bei kleinen Ausreißern wie vpr der Länderspielpause schnell wieder zurück in die Erfolgsspur.

2. Die Austria ist endgültig im Niemandsland angekommen

Elf Punkte trennen die Wiener Austria nach der Niederlage in Salzburg von einem internationalen Startplatz - und elf Punkte Vorsprung haben die Violetten vor dem Abstiegsplatz. Das zeigt: Nach vorne geht nicht mehr viel, und nach hinten hoffentlich auch nicht. Für die Austria muss die Devise heißen: abhaken, mit Anstand die Saison zu Ende bringen, und dann volle Konzentration aufs neue Jahr.

3. Rapid schafft den Big Point

Der 4:1-Heimsieg des SK Rapid gegen den direkten Konkurrenten um die internationalen Plätze aus Wolfsberg dürfte die Fans in Verzückung versetzt haben. Gut gespielt, verdient gewonnen - und Platz zwei weiter gefestigt. Was die Konstanz angeht, scheint Rapid die einzige ernsthafte Konurrenz für Red Bull zu sein - allerdings fanden die grün-weißen erst spät in der Saison in die Spur.

4. Grödig verschafft sich Luft

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf für den SV Grödig. Bei Tabellenschlusslicht Mödling gelang den Salzburgern ein 3:2-Auswärtserfolg - sieben Punkte trennen den Club im zweiten Bundesligajahr vom Abstiegsrang. Aufatmen darf man in Grödig zwar noch nicht - die Gefahr, noch in den Abstiegsstrudel hineingezogen zu werden, wird aber von Woche zu Woche geringer.