Aufatmen bei Manuel Neuer und seinem Arbeitgeber FC Bayern München: Der 33-jährige Nationaltorwart signalisiert nach überstandenem Magen-Darm-Virus seine Einsatzbereitschaft für den Bundesliga-Klassiker beim 1. FC Köln.

Mehr News aus Bayern finden Sie hier

Nationaltorwart Manuel Neuer hat sich nach seiner kurzen Zwangspause beim FC Bayern München wieder zurückgemeldet.

Hansi Flick: "Alle Wehwehchen sind vorbei"

Der 33 Jahre alte Kapitän des deutschen Rekordmeisters hatte im Donnerstagstraining wegen eines Magen-Darm-Infekts gefehlt. Nach Auskunft von Trainer Hansi Flick hat Neuer am Freitag "ganz normal am Training teilgenommen. Alle Wehwehchen, die gestern da waren, sind vorbei." Damit steht einem Einsatz Neuers am Sonntag (15:30 Uhr/Sky) im Spiel beim 1. FC Köln nichts im Wege.

Verteidiger David Alaba musste wegen muskulärer Probleme am Freitag hingegen pausieren, soll aber ebenfalls rechtzeitig fit werden.

"Die Art und Weise, wie sie verteidigen, ist sehr mutig", meinte Flick über die Kölner. Der FC sei eine "Mannschaft, die sehr, sehr weh tun kann, wenn man zu nachlässig ist." (dpa/hau)

In Berlin soll ein neues Fußballstadion entstehen, so viel ist klar. Nur über die Größe ist man sich bei der Hertha offenbar uneinig.

Das war ein unerwartet hartes Stück Arbeit für den FC Bayern. Gegen Schlusslicht SC Paderborn müht sich der Bundesliga-Spitzenreiter zu einem knappen Sieg. In der Champions League müssen die Münchner am Dienstag in London viel zielstrebiger auftreten.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/20: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.