1. FC Köln

Die Mannschaft mit dem Geißbock "Hennes" im Wappen und als Maskottchen: Der 1. FC Köln, vollständig der 1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V., zählt mit mehr als 100.000 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen Deutschlands. Gegründet wurde der Verein 1948 durch den Zusammenschluss der beiden Fußballvereine Kölner BC 01 und Spvgg Sülz 07. Seit 2002 ist der Profifußballbereich (Herren, U21, U19 und U17) in die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA ausgegliedert. Der eingetragene Verein hält 100 Prozent des Stammkapitals an der KGaA und ist Alleingesellschafter der zur Geschäftsführung berechtigten und voll haftenden Komplementärin, der 1. FC Köln Verwaltungs GmbH. In den vergangenen Jahren zählt der FC, wie er von Fans auch genannt wird, zu den sogenannten Fahrstuhl-Mannschaften, da er immer wieder Ab- und Aufstiege erlebte. Zuhause ist der 1. FC Köln im Rheinenergiestadion, das fast 50.000 Zuschauern Platz bietet.

Bundesliga

Timo Schultz muss beim 1. FC Köln gehen

Sport

1. FC Köln trennt sich von Schultz - Nachfolge offen

Bundesliga

Wechsel fix: Stuttgart holt Abwehrspieler Chabot aus Köln

Bundesliga

Bericht: Wechsel von Chabot nach Stuttgart perfekt

Bundesliga

Abwehrchef Chabot verlässt Bundesliga-Absteiger Köln

Bundesliga

Stuttgart verpflichtet Köln-Talent

Frauen-Bundesliga

Drohender Machtwechsel und ein Absteiger im Rampenlicht

von Justin Kraft
Bundesliga

Heldt neuer Sportchef bei Union - Ruhnert wieder Chefscout

Bundesliga

Offene Fragen: Auf den 1. FC Köln warten Herausforderungen

Fußball

Podolski nach FC-Abstieg: "Es muss sich etwas verändern"

Bundesliga

Selbst bei Abstieg: Ex-Nationalspieler Uth bleibt in Köln

Fußball

Wundersamer Durchmarsch: Münster feiert Zweitliga-Rückkehr